„Ich konnte Ihn nicht sehen“

„Ich konnte Ihn nicht sehen“, eine häufig genannte Aussage beim Thema Unfälle in der Dämmerung oder in der Dunkelheit. Rund 90 Prozent der verkehrstechnischen Informationen am Tag werden vom menschlichen Auge aufgenommen und registriert, bei Nacht sinkt die Sehleistung des menschlichen Auges auf etwa 5 Prozent des Tageswertes. Die Aussage ließe sich langfristig verändern, wenn der Verkehrsteilnehmer mit reflektierenden Produkten ausgestattet wäre.

Für Arbeitnehmer, die im Straßenverkehr tätig sind, gibt es gesetzliche Vorgaben. Denn nicht nur im privaten sollten sie sich kenntlich machen sondern auch im Beruf. Denn im Arbeitsschutz darf das „gesehen werden“ nicht dem Zufall überlassen werden. Gerade hier hat Sichtbarkeit mit Sicherheit zu tun – im speziellen in der Dämmerung und bei Dunkelheit. Die Dichte im Straßen- und Werkverkehr nimmt zu, die Sehfähigkeit in einer alternden Gesellschaft nimmt ab. Die Lösung: 3M Scotchlite Reflective Material.

3M Scotchlite Reflective Material zeichnet sich durch eine hohe Reflexion aus und reflektiert das auftreffende Licht. Ein Beispiel ist die Reflexion eines Autoscheinwerfers – hier wird das Licht zur Lichtquelle zurückgesendet, und die angestrahlte Person ist wertvolle Sekunden früher sichtbar.
Wertvolle Sekunden, die für das wirksame Bremsen gebraucht werden, helfen mit, einen Unfall zu vermeiden! Moderne Industriebekleidung mit 3M Scotchlite Reflective Material machen Mitarbeiter zu leuchtenden Vorbildern.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.