Dr. Christoph Barth, Geschäftsführer der HIRO LIFT GmbH - Foto: HIRO LIFT
Dr. Christoph Barth, Geschäftsführer der HIRO LIFT GmbH - Foto: HIRO LIFT

HIRO LIFT Treppenlifte aus Bielefeld bewegen Menschen weltweit

Was die Sydney Opera mit der Akropolis in Athen und Madame Tussauds in London verbindet? Klar – sie sind echte Touristenmagnete. Das ist aber nicht alles. Es gibt eine weitere Gemeinsamkeit, die selbst viele Ostwestfalen überraschen dürfte. Denn in diesen weltberühmten Gebäuden ist Technik des Bielefelder Traditionsbetriebes HIRO LIFT verbaut. 1897 gegründet, entwickelt und produziert das Unternehmen Treppenlifte und Aufzüge, die den Menschen neue Mobilität schenken – in Deutschland, aber auch in den USA oder China. Eine internationale Erfolgsgeschichte, die nun dort fortgeschrieben werden soll, wo sie vor 125 Jahren begann – in Bielefeld.

„Unser Unternehmen ist trotz der Corona-Krise auf Wachstumskurs“, erklärt Dr. Christoph Barth, Geschäftsführer der HIRO LIFT GmbH. „Wir haben allein im vergangenen Jahr knapp 100 neue Mitarbeiter eingestellt und sind immer auf der Suche nach qualifizierten Fachkräften, die unser Team verstärken.“ Auch im Branchenvergleich gehe es dem Unternehmen überdurchschnittlich gut und davon solle nun vor allem der Bielefelder Standort profitieren.

Neue Büros am Boulevard und digitale Technik

Genügend Raum für weiteres Wachstum schaffen unter anderem moderne Büros am Bielefelder Boulevard. Auf knapp 1.000 Quadratmetern finden hier neben dem Vertrieb das Marketing, der Service und die Montage Platz. Auch in die Fertigungshallen an der Meller Straße wird das Unternehmen investieren. Denn hier sitzt der Ursprung des Unternehmens, welches sich ihren eigens entwickelten Traktionsantrieb hat patentieren lassen. Dabei handelt es sich um eine weltweit einmalige Technik, mit der Treppenlifte ihre Passagiere ruckelfrei, geräuschlos und sicher von einem Stockwerk ins andere befördern können. „Auf unseren Antrieb sind wir besonders stolz und bieten hier absoluten Mehrwert für unsere Kunden – auch mit der Möglichkeit einer üppigen Herstellergarantie“, so Dr. Christoph Barth. „Damit wir auch in Zukunft wirtschaftlich arbeiten, wachsen und höchste Qualität abliefern können, investieren wir hier in automatisierte Prozesse, digitale Technologien und die Infrastruktur unseres Unternehmens.“

Treppenlifte: Früher an später denken

Der Antrieb sei aber nur ein Grund, weshalb Kunden auf der ganzen Welt auf Treppenlifte aus Bielefeld setzen. HIRO-Kunden können mithilfe des Treppenlift-Konfigurators ihren Alltagsbegleiter nach ihrem Geschmack gestalten. Von toskanischem Rindleder über Filz bis hin zur Farbgestaltung kann der Treppenlift optisch in die Wohnsituation integriert werden. „Jeder unserer Treppenlifte ist ein Unikat und wird an den jeweiligen Kunden angepasst.“ Entsprechend aufwendig und anspruchsvoll sei die Produktion „Made in Bielefeld“. HIRO LIFT sei zudem der einzige deutsche Anbieter, der neben Treppenliften auch Plattformlifte, Hebebühnen und konventionelle Personenaufzüge aus einer Hand produziere. „75 Prozent unseres Umsatzes machen wir aber mit unseren Treppenliften“, so Dr. Barth. Diese würden nach einem Unfall, einer Erkrankung oder im Alter für eine ganz neue Lebensqualität sorgen. „Mobilität im eigenen Zuhause ist ein Thema, mit dem sich allerdings nur wenige Menschen frühzeitig beschäftigen. Das ist schade, denn ein moderner Treppenlift kann dafür sorgen, dass sie auch im Alter oder nach einem schweren Unfall im eigenen Zuhause wohnen und mobil bleiben können.“ So lassen sich aufwändige bauliche Maßnahmen vermeiden. „Unsere Treppenlifte sind damit mehr als nur komfortable High-Tech-Geräte, Sie sind Begleiter auf dem Weg in eine selbstbestimmte Zukunft.“

HIRO

Als klassischer Mittelständler ist das Unternehmen stark mit Ostwestfalen verwurzelt. Insgesamt arbeiten knapp 400 Mitarbeiter für den größten deutschen Treppenlifthersteller, davon allein 200 am Standort in Bielefeld. Mehr als 50 Fachberater sind bundesweit unterwegs, um Kunden den Einbau ihres eigenen Treppenliftes zu ermöglichen. Eines der dichtesten Servicenetze der Branche mit hauseigenen Technik-Experten komplettiert das Erfolgskonzept der Bielefelder Firma. Innerhalb eines Jahres verbuchte HIRO LIFT einen Personalzuwachs von 20% und ist weiter auf Wachstumskurs. Somit werden immer neue Mitarbeiter gesucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.