HARTING gewinnt „MX Award“

Best Practice: Kategorie Informationstechnologie: Die HARTING Electronics GmbH & Co. KG ist Gewinner des “Manufacturing Excellence (MX) Awards”. In der Kategorie “Informationstechnologie” des Produktionswettbewerbs überzeugte die Gesellschaft der Espelkamper HARTING Technologiegruppe mit ihrem sinnvollen Einsatz moderner IT-Strukturen in der Produktion und dem Supply Chain Management.

Zum Einsatz kommen ein intelligentes Customer Relationship Management (CRM) und ein durchgängiges Enterprise Resource Planing System (ERP) für optimale Kundenbetreuung und Transparenz der Prozesse sowie einer direkten Verknüpfung unterstützender Systeme in der Produktion. Darüber hinaus waren auch die internen modernen Kommunikationsstrukturen, die für das Wissensmanagement genutzt werden, Grund für die Auszeichnung. „Dieser Preis ist für uns eine erneute Bestätigung, dass wir mit unserem Exzellenzbestreben auf einem sehr guten Weg sind. Mit dem Gewinn des MX Awards konnten wir beweisen, dass wir auch auf dem Gebiet der Informationstechnologie eine Vorreiterrolle einnehmen“, freut sich Torsten Ratzmann, Vorstand Produktion und Logistik bei HARTING. Schon vor zehn Jahren hat HARTING ein international einheitliches IT-System eingeführt, das für bestmögliche Fehlervermeidung und optimierte Prozesse weltweit sorgt. „Wir nennen das Durchgängigkeit von Kunde zu Kunde“, erklärt Torsten Ratzmann. Um die Idee eines lernenden und ganzheitlichen Unternehmens umzusetzen, wurde das HARTING learning and improvement system (HARlis) entwickelt – ein Managementsystem, mit dem eine Problemlösungskultur geschaffen wird. Der Mitarbeitende steht dabei im Mittelpunkt und wird durch moderne IT-Strukturen unterstützt, die die notwendige Transparenz schaffen.

So werden beispielsweise bei täglichen Treffen der Mitarbeitenden direkt in der Fertigung Projekte und Probleme besprochen. Durch intelligente IT-gestützte Tools können auf einfache Art und Weise relevante Informationen wie etwa Produktbilder und Arbeitsanweisungen, Verantwortlichkeiten und Termine vor Ort zur Verfügung gestellt werden. Die IT unterstützt hier mit modernen Tools, die den direkten Zugriff ins SAP erlauben. So können alle relevanten Informationen wie Verantwortlichkeiten und Termine an einer Stelle gepflegt und international zugänglich gemacht werden. Auch entstandene Fehler und mögliche Lösungsmöglichkeiten sind hier integriert. Das Wissensmanagement wird über ein betriebseigenes „HARTING Wiki“ gesteuert. An dieser digitalen und interaktiven Dokumentation können alle Mitarbeitenden aktiv mitwirken und so die Prozessoptimierung mit vorantreiben.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Die Themenschwerpunkte des Autors sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien und deren Umsetzung in der Praxis.

Seitb 20 Jahren ist er geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG mit den Tätigkeitsbereichen Buch- und Zeitschriftenverlag, Druckerei und Medienagentur.

Er absolvierte die Ausbildung zum Verlagskaufmann in der Gundlach Gruppe, Bielefeld, und schloss erfolgreich ein Studium zum Betriebswirt mit Abschlussarbeit im Bereich Marketing zum Thema „E-Commerce in der graphischen Industrie“ ab.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.