„Große Freude“ – B+K-Mitarbeiter erfüllen Weihnachtswünsche

Vom Nikolaus für gut befunden: Christian Nicolaus (ganz links) und weitere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von B+K sowie Vertreterinnen der Wohngruppen vor dem geschmückten Weihnachtsbaum in der Kantine. (Foto: B+K)
Vom Nikolaus für gut befunden: Christian Nicolaus (ganz links) und weitere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von B+K sowie Vertreterinnen der Wohngruppen vor dem geschmückten Weihnachtsbaum in der Kantine. (Foto: B+K)

Lengerich. Der Weihnachtsbaum in der Kantine von Bischof + Klein in Lengerich war in diesem Jahr besonders prächtig geschmückt. Zwischen den selbst gebastelten Sternen und Engeln hingen außerdem 60 bunte Karten mit Weihnachtswünschen. Alles stammte von Kindern und Jugendlichen, die in Wohngruppen der Evangelischen Jugendhilfe und des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) leben.

Ihre Eltern können eine gelungene Entwicklung und umfassende Versorgung ihrer Kinder nicht gewährleisten oder sind mit der Erziehung überfordert. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Verpackungs- und Folienherstellers waren eingeladen, sich eine Karte vom Baum zu pflücken und diese zusammen mit einem Weihnachtsgruß und 15 Euro in einen Umschlag zu stecken.

„Jeder weiß heute, wie sehr die ersten Lebensjahre einen Menschen prägen. Kinder und Jugendliche, die schlechte Erfahrungen gemacht haben, brauchen besondere Unterstützung“, so Vorstand Dr. Volker Pfennig. Mit der Aktion konnten die Mitarbeiter den Kindern und Jugendlichen eine kleine Freude machen. Gleichzeitig erfuhren sie etwas über die wichtige Arbeit, welche die verschiedenen Träger der Jugendhilfe im Tecklenburger Land leisten. Mit Plakaten und Broschüren informierten LWL und evangelische Jugendhilfe in der B+K-Kantine über ihre Einrichtungen.

Zum Abschluss lud Bischof + Klein alle beteiligten Gruppen zu einer Aufführung des Weihnachtsstückes des Ibbenbürener Quasi-So-Theaters ein. Rund 120 Kinder und Jugendliche, darunter auch einige unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, sowie Betreuer und Pflegeeltern fieberten mit bei den Abenteuern des Piraten „Timpe Mock“. Nachher gab es für jeden einen Stutenkerl. Bettina Stille und Gudula Benning (Abteilung Kommunikation bei Bischof + Klein) überreichten die mit Weihnachtsgrüßen und Geld gefüllten Umschläge an Nicolé Adämmer und Sylvia Egelkamp (ev. Jugendhilfe) und Almut Wiemers (LWL). „Wir freuen uns sehr, dass die Mitarbeiter von Bischof + Klein so viel Interesse an unserer Arbeit zeigen. Mit ihren Weihnachtsgeschenken bereiten sie den Kindern und Jugendlichen eine große Freude“, so Nicolé Adämmer.

www.bk-international.com

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.