„Gib mir 5“ geht ins zweite Jahr

Bielefeld. Durch rückläufige Schulabgängerzahlen und mit steigender Tendenz bleiben fortan Ausbildungsstellen in der Region unbesetzt. Dies betrifft insbesondere Ausbildungsberufe, die bei Jugendlichen kaum bekannt und damit auch nicht auf der TOP-10-Liste ihrer Berufswünsche steht.

Hierzu zählt unter anderem der Lehrberuf des/r Bäckers/in und der/s Fachverkäufers/in für Lebensmittelhandwerk. Die Möglichkeit jetzt endlich mehr über diese Ausbildungsberufe mit Zukunft zu erfahren bietet das Projekt Gib mir 5. Schon in der nächsten Woche bieten Bielefelder Un-ternehmen Praktikumsplätze und die Möglichkeit unterschiedliche Betriebe zu besichtigen an. „Am besten gleich heute noch anrufen und anmelden. So eine Chance ergibt sich nicht immer und überall. Alle, die Interesse haben im kommenden Jahr eine handwerkliche Ausbildung zu beginnen, sollten diese einzigartige Möglichkeit nutzen“, sagt Antje Noack, Teamleiterin des Arbeitgeberservices der Bielefelder Agentur für Arbeit.

Die Agentur für Arbeit Bielefeld, das Jobcenter Arbeitplus Bielefeld, die REGE mbH, die Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld und die Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld haben sich 2012 zu dem Projekt Gib mir 5 zusammengeschlossen. Dieses geht aufgrund der guten Resonanz nun in das zweite Jahr.
Mit dem Projekt wollen die Partner über Berufe, in denen es derzeit die größten Nachwuchssorgen gibt, informieren und sie den Jugendlichen vor Ort vorstellen. Neben den Ausbildungsberufen Metallbauer/in und Fachverkäufer/in für Lebensmittelhandwerk (Bäckerei), Verfahrensmechaniker/in Kunststoff-/Kautschuktechnik, Medientechnologe/in oder Kaufmann/frau für Spedition- und Logistikdienstleistung wird auch der Beruf des/r Bäckers/in in den Fokus der Jugendlichen gerückt.

Hanno Lechtermann, Geschäftsführer der Lechtermann – Pollmeier Bäckereien GmbH & Co.KG und gleichzeitig Obermeister der Bäckerei-Innung, erhofft sich eine rege Beteiligung der Jugendlichen: „Wir haben uns bereits im letzten Jahr an dem Projekt Gib mir 5 beteiligt und hoffen auch in diesem Jahr wieder viele interessierte Jugendliche mit dabei zu haben. Der Beruf des Bäckers ist vielseitiger und spannender als manche Jugendlichen denken. Wer mitmacht bekommt einfach die Chance sich unverbindlich zu informieren und trotzdem hinter die Kulissen zu sehen. Außerdem haben die Jugendlichen auch die Möglichkeit sich mit unseren derzeitigen Auszubildenden auszutauschen und so mehr zu erfahren.“

Die Aussichten noch für 2013 einen Ausbildungsplatz zu finden stehen gut. Interessierte Bewerber/innen erfahren unter gibmir5@arbeitsagentur.de oder bei ihrem Berufsbera-ter/in mehr über die noch freien Plätze.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.