Geschaffen für Extremsituationen

Mit der KGS-0860 Serie präsentiert KTI Networks die ersten staub- und wasserdichten Gigabit Switche (IP65/67) (Foto: KGI)
Mit der KGS-0860 Serie präsentiert KTI Networks die ersten staub- und wasserdichten Gigabit Switche (IP65/67) (Foto: KGI)

Netzwerk- und Computertechnologie hat heute die meisten Lebens- und Arbeitsbereiche erreicht. Auch dort, wo man es nicht vermutet, erleichtern Netzwerkkomponenten die Arbeit oder machen moderne Produktionsverfahren erst möglich. Der Serverraum ist längst nicht mehr die alleinige Heimat von IT-Infrastruktur.

Mit erweiterten Einsatzgebieten wachsen auch die Ansprüche an Peripheriegeräte und Netzwerkkomponenten. Unter dem Begriff Industrial Ethernet werden die für den Einsatz im rauen industriellen Umfeld und extremen Umgebungsbedingungen entwickelten Netzwerkprodukte zusammengefasst.

Moderne Netzwerktechnologie in rauer Industrie-Umgebung

Große Temperaturschwankungen, Resistenz gegen Staub, Flüssigkeiten und Chemikalien, variable Spannungsversorgung sowie Stoß- und Vibrationsfestigkeit sind nur einige der Anforderungen, der sich moderne Netzwerktechnologie in dieser industriellen Umgebung stellen muss.

Für diesen Einsatzzweck hat KTI Networks mit der KGS-0860 Serie die weltweit ersten gemäß IP65/67 eingestuften, staub- und wasserdichten Gigabit Switche auf den Markt gebracht. Vergleichsprodukte anderer Anbieter realisieren Geschwindigkeiten nur im Bereich Fast Ethernet.

Viele technische Features

Einige Modellvarianten dieser Switch-Familie können dank „Power over Ethernet“ (PoE) über einen der Netzwerkports mit Strom versorgt werden. Die optionale PoE+ Funktion steigert die Flexibilität durch Speisung von bis zu acht Accesspoints, Kameras oder weiteren Switches. Das spart zusätzliche, kostspielige Stromanschlüsse und kann Stromversorgung auch dort möglich machen, wo diese bisher nicht zu realisieren war. Zwei auf den Seiten integrierte Fiber-Uplinks erlauben die Einbindung des Switches in Glasfasernetze auch über große Distanzen. Die geringe Leistungsaufnahme und Konvektionskühlung über das Aluminiumgehäuse ermöglichen den dauerhaften Betrieb ohne aktive Kühlung oder Lüfter. In umfangreichen Tests haben die Switche darüber hinaus ihre Betriebstauglichkeit in einem Temperaturfenster von -40° C bis 70° C nachgewiesen.

Einstufung gemäß IP65/67

Bezüglich ihrer Eignung für verschiedene Umgebungsbedingungen werden geschützte Systeme in entsprechende Schutzarten, sogenannte IP-Codes, eingeteilt. Die Abkürzung IP steht für „International Protection“. Die erste Stelle des Codes gibt Auskunft über den Schutz gegen das Eindringen fester Körper und gegen Berührung, die zweite über Schutz gegen Flüssigkeiten. Die 6 an erster Stelle des IP-Codes stellt die höchstmögliche Einstufung dar und besagt, dass das Produkt staubdicht ist und vollständigen Schutz gegen Berührung –auch mit Werkzeugen – bietet. Die zweite Kennziffer steht für Schutz gegen Strahlwasser aus beliebigem Winkel (5) bzw. Schutz gegen zeitweiliges Untertauchen (7).

Fazit: Einzig in ihrer Art

Die Switche der KGS-0860-Familie von KTI Networks sind die einzigen Full-Gigabit Switche mit PoE für extreme Einsatzbedingungen. Hinsichtlich der Verbindungsgeschwindigkeit gehen sie keine Kompromisse ein und überzeugen außerdem durch ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis. Staub und Schmutz, ölhaltige Dämpfe, Hitze oder Kälte, Wasser oder sogar Strahlwasser und zeitweiliges Untertauchen können ihnen nichts anhaben.

Die KGS-0860-Serie stellt die idealen Kandidaten für den Einsatz in Seefahrt und Offshore-Technologie. Auch in Pharmazie, Chemischer Industrie und allen anderen anspruchsvollen industriellen Umgebungen kommen sie zum Einsatz. Dank ihrer M12-Anschlüsse und einem robusten Aluminiumgehäuse sind sie Stößen sowie starken Vibrationen gewachsen. Daher sind sie auch für den Einsatz in Schienenfahrzeugen und im Bahnbereich geeignet (gemäß Normenreihe EN 50121-x und EN 50155). Über ihre Industrietauglichkeit gibt die Einstufung nach EN 61000-6-2/-4 Auskunft.

www.kti.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.