Fachkräftenachwuchs für OWL – Jessica Bolsunow

Jessica Bolsunow – Einzelhandelskauffrau bei der REWE Krumbach oHG in Augustdorf: Im zweiten Jahr ihrer Ausbildung als Einzelhandelskauffrau befindet sich Jessica Bolsunow zurzeit. Die Ausbildung ist abwechslungsreich und gefällt ihr gut.

Aus Russland und der Ukraine stammen die Eltern, die 1989 als Aussiedler nach Deutschland kamen. Ihre Schulausbildung absolvierte die 20-jährige bis zum Abschluss der Realschule in Augustdorf und machte dann am Berufskolleg in Detmold das Fachabitur. „Ich habe überlegt, ob ich die Schule noch weitermachen soll, denn ich finde eine gute Schulbildung unheimlich wichtig. Aber da ich wusste, dass ich nicht studieren will, habe ich mich nach dem Fachabitur für eine duale Ausbildung entschieden.“

Es war klar für Jessica Bolsunow, dass sie eine kaufmännische Ausbildung machen wollte. „Aber ich wusste nicht sofort, welche Richtung es sein sollte, ich habe zum Beispiel auch an die Industriekauffrau gedacht.“ Ausschlag gaben letztlich die positiven Erfahrungen, die ihre Schwester mit der Ausbildung zur Verkäuferin gemacht hatte. „Das ich mich dann hier bei der REWE Krumbach oHG beworben habe, war sozusagen der natürliche Weg: Meine Familie kauft hier schon ein, seit sie in Augustdorf wohnt.“

Die Tätigkeiten im Einzelhandel sind vielfältig. „Es geht nicht nur darum, an der Kasse zu sitzen. Ich habe den Tag über ganz verschiedene Dinge zu tun.“ So gehört es zu Jessica Bolsunows Aufgaben, das Warensortiment zu kennen und bei der Warenannahme und Lagerhaltung mitzuwirken. Dazu kommt auch, die Waren für den Verkauf vorzubereiten und ansprechend zu präsentieren sowie ihre Kunden zu beraten und auf ihre Wünsche einzugehen. Ihren Migrationshintergrund erlebt sie nicht als Problem: „Ich habe in der Ausbildung und bei der Arbeit keine Probleme, weil ich einen Migrationshintergrund habe.“ Das bestätigt Gerhard Krumbach: „Wir haben gute Erfahrungen mit Jugendlichen mit Migrationshintergrund gemacht.“ Wie es nach der Ausbildung weitergehen soll, hat Jessica Bolsunow noch nicht geplant. “Die Ausbildung dauert drei Jahre, meinen Abschluss werde ich 2014 machen. Es gibt viele Möglichkeiten zur Fortbildung, aber es ist noch zu früh, darüber Entscheidungen zu treffen. Ich möchte gern hier weiterarbeiten und dann sehen, was ich noch machen kann.“ Möglichkeiten, die der Abschluss einer Kauffrau im Einzelhandel bietet, sind bspw. eine Aufstiegsqualifikation als Betriebswirtin oder Fachwirtin oder mit der entsprechenden Schulbildung auch ein Hochschulstudium. Ihre Entscheidung für eine Ausbildung als Kauffrau im Einzelhandel hat sie nicht bereut. Jugendlichen mit Migrationshintergrund rät sie: „Eine gute Schul- und Berufsausbildung ist der Weg in ein sicheres und interessantes Berufsleben. Gerade Jugendliche mit Migrationshintergrund müssen dabei auf möglichst gute Deutschkenntnisse achten. Sprachkenntnisse sind entscheidend für den Erfolg im Beruf.“

Unternehmensinformationen
Die REWE Krumbach oHG besteht seit dem 01.08.1997. Der REWE Markt in Augustdorf ist einer von mehr als 3.300 Märkten in Deutschland, die von selbständigen Kaufleuten oder als Filialen im Rahmen der genossenschaftlichen Strukturen der REWE Group geführt werden. Die REWE Krumbach oHG hat zurzeit circa 25 Mitarbeiter, davon zwei Auszubildende. Das Unternehmen bildet regelmäßig aus und strebt die Übernahme der Auszubildenden an.

http://www.rewe.de/karriere.html

Berufsinformationen Kauffrau/mann im Einzelhandel
http://berufenet.arbeitsagentur.de/berufe/?dest=profession&prof-id=15085
http://www.planet-beruf.de/Kaufmann-frau-Ein.2414.0.html

Verkäufer/in
http://berufenet.arbeitsagentur.de/berufe/start?dest=profession&prof-id=6628
http://www.planet-beruf.de/Verkaeufer-in.2828.0.html

Mit dieser Artikelserie unterstützt Wirtschaft Regional die Kompetenzwerkstatt „Vielfalt und Ausbildung“. Mehr Informationen zum Projekt finden Sie unter: www.ifb-owl.de/jugendliche/kw-vielfalt-und-ausbildung.html

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.