Exzellente Nachwuchsförderung

Rheda-Wiedenbrück. Zum zweiten Mal fand in diesem Jahr der Recruitment-Award „DAVID“ des FAMAB (Verband Direkte Wirtschaftskommunikation e.V.) statt. Teams von insgesamt zehn Hochschulen traten am 13. Juni 2012 in der Iserlohner BiTS (Business and Information Technology School) gegeneinander an. Mit ihren Event-Konzeptionen stellten sie sich dem Urteil der Jury, zu der in diesem Jahr auch Vera Viehöfer, Director Live-Marketing beim EREIGNISHAUS, gehörte.

Gesiegt haben am Ende die Hausherren der BiTS Iserlohn, aber auch die anderen Teilnehmer lieferten sehr eindrucksvolle Ergebnisse ab. „So macht Live-Marketing Spaß“, lautete am Ende Viehöfers Urteil. „Ein Wettbewerb auf extrem hohem Niveau mit wirklich fantastischen und talentierten Teilnehmern.“

Das Ereignishaus betrachtet die Mitarbeit am Wettbewerb und das Engagement innerhalb des Verbandes als wichtige und gewinnbringende Investition: „Ich halte Nachwuchsförderung für eine der wichtigsten Aufgaben – sowohl unternehmerisch, als auch auf Verbandsebene – um sich wirklich zukunftsorientiert aufzustellen. Beim EREIGNISHAUS setzen wir uns sehr für die Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter ein und bilden seit 2011 selber aus. Man muss sich halt auch kümmern, wenn man guten Nachwuchs haben will.“

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.