Ein neuer Name für die BGW

Das größte Bielefelder Unternehmen der Immobilienwirtschaft hat einen neuen Namen: Aus der BGW – Bielefelder Gemeinnützige Wohnungsgesellschaft mbH wurde die BGW – Bielefelder Gesellschaft für Wohnen und Immobiliendienstleistungen mbH.

„Bereits 1990 ist im Rahmen einer Steuerreform das seit 1926 geltende Wohnungsgemeinnützigkeitsgesetz abgeschafft worden. Daher gab es schon seit längerem Überlegungen, den Begriff der Gemeinnützigkeit zu streichen und der BGW einen zeitgemäßeren Namen zu geben, der alle Dienstleistungen, die die BGW erbringt, beinhaltet “, erläutert BGW-Geschäftsführerin Sabine Kubitza.

Die Namensänderung war mit Änderungen im Gesellschaftsvertrag der BGW verbunden. So erfolgte die Umstellung des Stammkapitals von D-Mark auf Euro. 3,3 Millionen Euro des insgesamt 4,4 Millionen Euro hohen Stammkapitals hält die Stadt Bielefeld, 660.000 Euro die Ravensberger Heimstätte und 440.000 Euro die Freie Scholle. Die bekannte Kurzform BGW bleibt bestehen. Für unsere Mieterinnen und Mieter und auch für die Bielefelder hat die Namensänderung keine Auswirkungen. Der gute Service der BGW bleibt in allen Bereichen unverändert.

www.bgw-bielefeld.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.