Diebold Nixdorf stattet die Kaufhäuser der renommierten KaDeWe Group mit neuen POS Systemen aus

Berlin. Diebold Nixdorf stattet die Kaufhäuser der KaDeWe Group in Berlin, Hamburg und München mit insgesamt 500 neuen POS-Systemen aus. Damit schafft die KaDeWe Group die Grundlage für den weiteren Ausbau kanalübergreifender Dienste und für ein optimiertes Kundenerlebnis. Die ersten 110 Systeme wurden bereits installiert.

Touristenmagnet und erste Adresse für viele lokale Kunden: Das „Kaufhaus des Westens“ in Berlin, das Alsterhaus in Hamburg und der Oberpollinger in München stehen für außergewöhnliche Shopping- Erlebnisse und damit auch im Zeitalter des E-Commerces für ein sehr erfolgreiches Kaufhaus-Konzept. In den Häusern verbindet sich eine lange Kaufhaus-Kultur mit moderner Einkaufsatmosphäre und zeitgemäßen digitalen Kundenservices. Um diesen Anspruch auch am POS umzusetzen, investiert die KaDeWe Group in iPOS plus-Systeme von Diebold Nixdorf.

„Die neuen Kassensysteme sorgen für eine schnelle und professionelle Abwicklung am Checkout und bilden die Basis für den weiteren Ausbau unserer digitalen Kundenservices sowie für deren kanalübergreifenden Verknüpfungen“, sagt Paul Mengelkamp, Head of IT bei der KaDeWe Group.

„Mit unseren Lösungen schlagen wir eine Brücke von der physikalischen in die digitale Welt des Handels. Mit unserer globalen Präsenz verbunden mit exzellenten IT Services sind wir ein echter Innovationspartner für Handelsunternehmen wie die KaDeWe Group“, sagte Thomas Fell, Diebold Nixdorf Senior Vice President Retail.

www.dieboldnixdorf.com

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.