Bewegte Bilder bewegen

In Zeiten von Flatrates und schnellen Internetverbindungen hat sich auch das bewegte Bild immer mehr im World Wide Web etablieren können. Bis 2005 wurden Videos hauptsächlich auf DVD gebrannt und Kunden als Give Away an die Hand gegeben. Eine schneeballartige Verbreitung, wie man sie heute kennt, war nicht möglich.

Die Revolution begann mit YouTube und später auch mit weiteren Videoportalen. Die Konsumenten finden dort heute mit nur einem Klick unzählig viele Videos – egal ob zu Unterhaltungs- oder Informationszwecken. Bei der Aufnahme des gezeigten Contents können sie sich bequem zurücklehnen und voll auf das Gesehene konzentrieren. Botschaften werden im wahrsten Sinne des Wortes anschaulich übersendet und Informationen visuell auf den Punkt gebracht. So kann zum Beispiel die Funktion eines Produktes innerhalb weniger Sekunden erklärt und ein Sachverhalt ohne viel Umheben transportiert werden.

Die Kunden danken es, denn statistisch kaufen sie 72 Prozent mehr, wenn ein Video eingesetzt wurde. Das zeigt, dass Videos ein Türöffner sind, der Vertrauen schafft. „Die ersten Sekunden entscheiden über das Weitergucken“, so Thomas Harte von JOT Medien aus Gütersloh. Gemeinsam mit Oliver Kampmann produziert er täglich Videos für die unterschiedlichsten Zwecke. „Wir empfehlen unseren Kunden lieber immer mehrere kurze Videos als einen langen Imagefilm zu produzieren, also Quantität mit Qualität.“ Denn das Sehverhalten der Menschen hat sich geändert. Kurzen Filmen wird mehr Aufmerksamkeit zuteil, lange Filme werden aus Langeweile oder Zeitmangel abgebrochen oder zu den „wichtigen“ Szenen vorgespult. Um Menschen zu überzeugen, ist Video oft einfacher, schneller und günstiger als andere Medien, so die zwei Profis, denn Videos können Emotionen und Geschichten ideal transportieren.

Ob Neuigkeiten aus dem Unternehmen, Messefilme, Imagefilme, Produktvideos oder Eventclips – dem bewegten Bild sind kaum Grenzen gesetzt.

www.jot-medien.de

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Die Themenschwerpunkte des Autors sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien und deren Umsetzung in der Praxis.

Seitb 20 Jahren ist er geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG mit den Tätigkeitsbereichen Buch- und Zeitschriftenverlag, Druckerei und Medienagentur.

Er absolvierte die Ausbildung zum Verlagskaufmann in der Gundlach Gruppe, Bielefeld, und schloss erfolgreich ein Studium zum Betriebswirt mit Abschlussarbeit im Bereich Marketing zum Thema „E-Commerce in der graphischen Industrie“ ab.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.