Be foodsafe mit Henkel Solutions

Mit der Initiative Henkels wird die Lebensmittelsicherheit von Verpackungen unter dem Motto Be foodsafe in den Fokus gestellt.
„Be foodsafe“ lautet der Slogan der B2B-Kommunikationsmittel zum Thema sichere Verpackung (Bild: Henkel)

Münster. Anfang 2017 sicherte sich cyclos nach einem Pitch mit mehreren Agenturen die Kommunikation der „Food Safe Packaging Initiative“ von Henkel. Jetzt sind die ersten Arbeiten zu sehen – Der Rollout der B2B-Kampagne mit Key Visuals für unterschiedliche Zielgruppen startete Mitte Mai 2017. Mit der Initiative Henkels wird die Lebensmittelsicherheit von Verpackungen unter dem Motto Be foodsafe in den Fokus gestellt.

Food Safe Packaging Initiative

Worum geht es bei der Initiative? Primär um Henkels innovative Lösungen im Bereich Klebstoffe und Verpackungen – und im großen Ganzen um das wichtige Thema Lebensmittelsicherheit. Denn bei verpackten Lebensmitteln besteht produktionsbedingt die Gefahr einer Kontamination mit Mineralölen oder Weichmachern. Für die Verpackungswirtschaft wachsen die Herausforderungen mit den „Packaging & Food Contact Substances (FCN)“ aufgrund des technologischen Fortschritts bei Produktion und Verarbeitung, der wachsenden Zahl komplexer Produkte, strengerer staatlicher Vorschriften und des aufmerksamen Verbrauchers.

Henkel begann bereits vor Jahren mit der Entwicklung und Produktion von wasserbasierten und weichmacherfreien Klebstoffen mit geringen Migrationseigenschaften. Mit der „Food Safe Packaging Initiative“ teilt Henkel sein Know-how nicht nur in der direkten Zusammenarbeit, sondern auch öffentlich online über ein spezielles Food Safety Portal und Webinare. Das stärkt das Image der Marke Henkel und zeigt das Verantwortungsbewusstsein des Unternehmens.

Bislang richtete sich die Initiative Be foodsafe vor allem an Experten: Quality Manager, Food Safety Manager, Food Scientists, Legal und Compliance Manager – wobei die Kommunikation fast ausschließlich über eine One-Way-Ansprache stattfand. Die Kampagne von cyclos legt jetzt den Fokus auf alle Beteiligten in der Wertschöpfungskette, von den Entscheidern wie Geschäftsführer, Produktionsmanager, Marketingmanager und Einkäufer bis hin zum Endverbraucher – für eine Lebensmittelsicherheit auf allen Ebenen.

(Bild: Henkel)

Kampagnenstrategie

Für die international ausgerichtete Kommunikation hat cyclos aufmerksamkeitsstarke Key Visuals für fünf Zielgruppen entlang der gesamten Wertschöpfungskette konzipiert: Unternehmer, Marketingmanager, Einkäufer, Produktionsmanager aus den Bereichen Verpackungs- und Lebensmittelherstellung und die Endverbraucher selbst.

„Jede Zielgruppe hat eigene Problemstellungen und unterschiedliche Touchpoints, daher ist eine individuelle Ansprache unumgänglich“, so Jutta Schnieders, Geschäftsführerin von cyclos.

cyclos erarbeitete aber nicht nur die strategische Ausrichtung des Themas „food safety“ – auch in der direkten Umsetzung der Kampagnen-Visuals wurde das Kreationsteam gefordert. So entstanden vor Ort bei Verpackungsunternehmen und im Supermarkt die Motive für die „Be-Food-Safe“-Kampagne. Unterstützt durch eine rhetorische Frage-Mechanik in der Headline illustrieren die Motive mitsamt Protagonisten, Icons und Copy-Text deutlich die Wichtigkeit der „vergessenen Ebene“ Klebstoff.

„Die entstandenen B2B-Kommunikationsmittel sorgen für Aufmerksamkeit beim Thema sichere Verpackung – ein Vorbild für die gesamte Lebensmittelindustrie“, so Schnieders weiter. In den kommenden Jahren wird es je nach Zielgruppe unterschiedliche Slogans geben, die ganz gezielt auf die jeweiligen Bedürfnisse einzahlen und mit der gleich großen Portion Awareness die wichtige Idee unterstützen.

Der Webauftritt der „Food Safe Packaging Initiative“ (Bild: cyclos)

Nähere Informationen zu cyclos finden Sie hier: www.cyclos-design.de

Sauberkeit spielt in der Lebensmittelbranche naturgemäß eine ausgesprochen wichtige Rolle, extrem hohe Anforderungen müssen eingehalten werden. AISCI Ident realisierte zuletzt eine Anwendung im Lebensmittelumfeld die eine verlässliche Grundlage für Sauberkeit in Bezug auf Lebensmittel darstellt.

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

2 Gedanken zu „Be foodsafe mit Henkel Solutions“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.