Bad Salzuflen ist für MesseHAL das Tor nach Deutschland

MesseHAL, deutsche Tochter des renommierten Messe- und Eventunternehmens Evenementenhal aus den Niederlanden, veranstaltet in diesem Jahr im Messezentrum Bad Salzuflen sieben Fachmessen für die Industrie als regionale Treffpunkte. Mit dem Standort sind die Verantwortlichen hochzufrieden.

Auf den ersten Blick mag die Wahl etwas seltsam wirken. Ein niederländisches Messe- und Eventunternehmen will über die deutsche Tochter Industriefachmessen in Deutschland etablieren – und sucht sich dafür Bad Salzuflen als Standort aus. Dieser Eindruck täuscht aber, denn die Wahl ist nicht zufällig auf Bad Salzuflen gefallen, betont Angelique Klar, Geschäftsführerin bei Evenementenhal und der deutschen Marke MesseHAL. Evenementenhal gehört in den Niederlanden zu den renommiertesten Veranstaltern von Fach- und Publikumsmessen, Konzerten, Kongressen, Betriebsfeiern und mehr. Mehr als 150 solcher Events richtet Evenementenhal in den Niederlanden an drei Standorten aus.

Dass die Wahl gelungen ist, haben die ersten Veranstaltungen von MesseHAL in Bad Salzuflen längst bewiesen. Sieben Fachmessen hat MesseHAL bereits durchgeführt, fünf weitere folgen noch in diesem November. „Wir haben völlig neue Messekonzepte nach Bad Salzuflen gebracht, um die Industrie als Aussteller und Fachbesucher anzusprechen. Das hat funktioniert, Zahlen und Resonanz waren für uns sehr erfreulich“, betont die Geschäftsführerin. Das Messezentrum Bad Salzuflen sei der perfekte Standort, da bei den Messen vor allem die Regionalität im Fokus stehe. „Wir wollen mit unserer Bandbreite an Veranstaltungen für die Bauindustrie, das Gastgewerbe, die Freizeitindustrie und die Agrarwirtschaft regionale Treffpunkte etablieren. Deshalb sprechen wir vor allem Unternehmer und Unternehmen aus der Region an und fokussieren uns auf ein Einzugsgebiet von etwa 200 Kilometern rund um Bad Salzuflen.“

„Bad Salzuflen liegt in Ostwestfalen und hat ein großes Einzugsgebiet, das verschiedene wichtige Ballungszentren und wirtschaftsstarke Regionen in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Hessen einfasst. Damit bietet das Messezentrum Bad Salzuflen als Veranstaltungsort einen besonderen Standortvorteil mit einem großen Besucherpotenzial“, erläutert Angelique Klar. Und mit mehr als 26 Veranstaltungen im Jahr, knapp 80.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche in großzügigen und attraktiven Ausstellungshallen und mit einer modernen Infrastruktur zähle das Messezentrum Bad Salzuflen zu den 13 bedeutendsten Messestandorten Deutschlands.

Das Messejahr ist gut gestartet. Bei der NFZ Fachmesse, einem Treffpunkt für die Nutzfahrzeugbranche, kamen rund 2700 Besucher nach Bad Salzuflen, um sich bei etwa 100 Ausstellern über News und Trends, Lösungen und Produkte für die Branche zu informieren. „Diesen Schwung wollen wir natürlich mitnehmen und im zweiten Halbjahr fortsetzen, wenn unsere Baufachmessen ‚InfraBau’, ‚InstallationsBau’ und ‚KonstruktaBau’, ‚Horeca & Freizeit’ für Hotellerie, Gastronomie, Freizeit und mehr sowie die ‚AgrarKontaktTage’ für die Agrarwirtschaft im November stattfinden. Und die Aussichten sind gut, denn die Aussteller zeigen großes Interesse an den Veranstaltungen“, sagt Angelique Klar.

Und somit wird MesseHAL natürlich auch viele Besucher nach Bad Salzuflen ziehen – und dazu beitragen, dass sich der regionale Messestandort noch weiter entwickelt. „Bad Salzuflen ist für uns Zentrum und Ausgangspunkt für unser Wachstum in Deutschland“, fasst die Chefin zusammen, die auch auf das außergewöhnliche Full-Service-Konzept von MesseHAL hinweist. Dieses bietet unter anderem einen bezugsfertigen Standbau, freies Catering am Stand und im Aussteller-Restaurant sowie einen Einladungs-Support, indem das Unternehmen Aussteller bei ihren Einladungen unterstützt und unbegrenzt Karten zur Verfügung stellt.

www.messe-hal.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.