Air-Berlin-Chef Mehdorn wirbt um Vertrauen der Aktionäre

Air-Berlin-Chef Mehdorn wirbt um Vertrauen der AktionäreStansted (dapd). Die verlustreiche Fluggesellschaft Air Berlin hat ihren unzufriedenen Aktionären schon bald bessere Zahlen in Aussicht gestellt. Air-Berlin-Chef Mehdorn wirbt um Vertrauen der Aktionäre Stansted (dapd). Die verlustreiche Fluggesellschaft Air Berlin hat ihren unzufriedenen Aktionären schon bald bessere Zahlen in Aussicht gestellt. „Für das Jahr 2013 ist es unser Ziel, ein positives Ergebnis zu erreichen“, sagte der Vorstandsvorsitzende Hartmut Mehdorn laut Redemanuskript auf der Hauptversammlung am Donnerstag in Stansted bei London. Für das laufende Jahr erwartet Deutschlands zweitgrößte Fluglinie, die ihren Firmensitz in England hat, auch dank eines strikten Sparprogramms bereits eine deutliche Verbesserung beim Ertrag. „Ich bin fest überzeugt, dass wir den Turnaround schaffen“, erklärte Mehdorn. Air Berlin steckt seit langem tief in den roten Zahlen. Im ersten Quartal stand unter dem Strich ein Verlust von 103 Millionen Euro, nach einem Minus von 120 Millionen Euro ein Jahr zuvor. Ende 2011 war die arabische Etihad Airways als Großaktionär bei Air Berlin eingestiegen und hatte der angeschlagenen Gesellschaft so finanziell etwas Luft verschafft. dapd (Wirtschaft/Wirtschaft)

FG_AUTHORS: dapd News

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.