40 Jahre ELA Container

Haren (Ems). Das 1972 von Bernhard Albers gegründete Unternehmen ELA Container feiert in diesem Jahr sein 40 jähriges Jubiläum. Als weltweit agierender Betrieb mit deutschen Wurzeln ist die Firma ELA Container heute fester Partner für viele Branchen.

Verwurzelt im Emsland – erfolgreich in der ganzen Welt
Der Name ELA drückt die regionale Zugehörigkeit zum Emsland aus. Der Standort Haren (Ems) war von Firmengründung an Ausgangspunkt für die Containervermietung. Zunächst erbaute Bernhard Albers ein Bürogebäude und eine Halle. Zukäufe, Um- und Neubauten erweiterten und erneuerten den Standort in Haren laufend. Heute gehört der Containerpark von ELA mit mehr als 20.000 Einheiten zu den größten in Europa. Neben dem Mietangebot gibt es auch die Möglichkeit zum Kauf von neuen und gebrauchten Containern.

 „Das ELA-Gebraucht-Container Center ist eines der größten und leistungsfähigsten seiner Art in Europa“, sagt einer der heutigen ELA-Geschäftsführer Günter Albers. Das Center befindet sich im Harener Industriepark Eurohafen. Auf einer etwa 200.000 Quadratmeter großen ELA-Betriebsfläche stehen bis zu 1.000 gebrauchte Container in allen Varianten bereit. Die Container und Anlagen sind im Internet unter www.container.de zu finden. Es gibt auch die Möglichkeit, die Anlagen vor Ort zu besichtigen und auszusuchen.

ELA Container unterscheidet sich mit selbst entwickelten Systemen von herkömmlichen Containern. Komplette Raumlösungen bis hin zu Anlagen mit Wohnraumqualität sind möglich. Einzigartig auf dem Markt sind die ELA-Premium-Mietcontainer, die einen halben Meter breiter sind. Was einst in Haren begann, ist inzwischen in ganz Deutschland und Europa erfolgreich. „In der Region Emsland-Osnabrück liegen unsere Wurzeln. Sie geben uns die Kraft, auch weiterhin überregional erfolgreich zu agieren“, erklärt Albers die Unternehmensphilosophie.

 Das Unternehmen ist in Europa an neun Standorten präsent und verfügt über Tochterbetriebe in Polen, den Niederlanden, in der Ukraine und in Litauen. Von den Stützpunkten aus werden die Kunden durch die 50 firmeneigenen LKW mit Ladekran oder auch per Bahn und Schiff beliefert.

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten
Besonders die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten zeichnen die ELA-Raumsysteme aus. Anfangs allein als Baucontainer genutzt, entwickelte sich schnell eine Nutzung als Büro-, Wohn- und Sanitärcontainer. Auch Lagerräume, mobile Werkstätten, Verkaufsräume, Banken, Kindergärten, Schulen und Arztpraxen sind möglich. Mit dem Wohnhaus CYMH (Create your mobile home) bietet ELA Container sogar erstmals ein modernes, flexibles und individuelles Zuhause in den mobilen Räumen an.

Das umfangreiche Serviceangebot reicht bis zur schlüsselfertigen Übergabe. Der ELA-Zubehörpool bietet neben Tischen, Stühlen und Schränken weitere innovative Ausstattungen wie Systeme zur Geräuschdämmung, Klimatisierung, Sicherheitstechnik und EDV-Schnittstellen.

Ein Beispiel für den umfassenden Service von ELA ist ein Großbauprojekt in Wagenborgen mit Büro-, Wohn-, Aufenthalts-, Mannschafts-, Sanitär- und Lagercontainern sowie Einmannhotels. Innerhalb von acht Monaten entstand kürzlich ein Komplex mit 1.250 Containern. Die ELA-Einmannhotelunterkünfte sind mit Dusche, WC, Bett, Schrank, Stuhl, Tisch und Kabelfernsehen voll ausgestattet. Außerdem gibt es ein Welcome-Center mit Empfang, Sitzgelegenheiten, Zeitungsshop, Küche und Büro errichtet. Den Facharbeitern stehen außerdem Raucher- und Waschräume zur Verfügung.

„Auch im Bereich von Kindergärten und Schulen haben wir viel Erfahrung. Ob bei Renovierungs- oder Umbaumaßnahmen – die mobilen ELA -Anlagen bieten Platz und Komfort“, so Albers. Beispielsweise erbaute ELA 2011 nach einem Großbrand eine mobile Schule für 1.000 Schüler. Innerhalb von 40 Tagen wurde die ELA-Anlage mit sämtlichen infrastrukturellen Arbeiten inklusive der Gebäudebeleuchtung und Parkplatz errichtet.

Innovative Weiterentwicklung
Im Laufe der Entwicklung stieg insbesondere die Nachfrage nach Baucontainern. ELA entwickelte branchenexlusiv einen eigenen Container – den so genannten ELA-Premium-Mietcontainer. Neu an diesem Modell ist die drei Meter Breite. Damit bietet er drei Quadratmeter mehr Innenraum als herkömmliche Lösungen.

Bereits ab einem Platzbedarf von 90 Quadratmetern bedeutet der Einsatz des ELA-Premiumcontainers damit die Einsparung eines Standardcontainers. Transport-, Montage- und Energiekosten reduzieren sich dadurch erheblich.

Die ELA-Diebstahl- und Einbruchsicherung für Raumsysteme umfasst, je nach Art des Basis-Containers, Stahl-Türsicherungen mit Zylinderschlössern, extra starke Scharniere, eine verzinkte Fenstersicherung oder auch eine Alarmanlage. Zur Vollausstattung der Container gehören auf Wunsch die Beheizung und Klimatisierung oder eine direkt mit den Containern bereitgestellte, umfassende und moderne Kommunikationstechnik. Das integrierte Belüftungssystem in den Fenstern sorgt für ein angenehmes und gesundes Raumklima in den ELA-Räumen. Für Maschinen, Aggregate oder Schaltanlagen bietet ELA je nach Kundenwunsch auch Sonder- und Spezialkonstruktionen an.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.