200 Frauen schreiben Bielefelder Stadtgeschichte

Bielefeld. Erfolg für eine bisher nie dagewesene Art der Geschichtsschreibung: 200 Frauen, die in der Bielefelder Stadtgeschichte eine bedeutsame Rolle gespielt haben und spielen, werden auf der Internetseite „unglaublich weiblich!“ präsentiert. Das Projekt, das von der Gleichstellungsstelle für Frauenfragen der Stadt Bielefeld organisatorisch verantwortet wird, ist ein anerkanntes Projekt im Rahmen der Aktivitäten „800 Jahre Bielefeld“.

Die Liste der 200 Frauen ist beeindruckend. Bekannte Namen von Unternehmerinnen, Politikerinnen, Vertreterinnen bedeutender Institutionen, Künstlerinnen oder Schriftstellerinnen werden komplettiert durch die Namen von Frauen, die eher im Hintergrund gewirkt haben oder noch wirken. Die Lebensläufe dieser Frauen, präsentiert in Kurz- und Langfassung, sind eingebettet in historisch relevante Informationen zur Stadtgeschichte. Weitere Porträts von Frauen, die heute die Geschicke der Stadt mitbestimmen, sind in Vorbereitung.

Konzeption, Gestaltung und die technische Umsetzung hat die Bielefelder Agentur Steuer Marketing & Kommunikation übernommen. Inhaberin Adelheid Blecke: „Wir erzählen die Geschichte der Bielefelder Frauen auf unterhaltsame, amüsante und fesselnde Weise.“ Die Internetseite kann beliebig ergänzt werden und soll auch nach dem Jubiläumsjahr 2014 kontinuierlich angereichert werden.

Alle Dokumente wurden in Kooperation mit dem Stadtarchiv Bielefeld erstellt, das für historische Korrektheit bürgt. Bernd J. Wagner M. A., Institut Stadtarchiv und Landesgeschichtliche Bibliothek Bielefeld, kommentiert: „Ein bislang einmaliges Projekt. Wir freuen uns darüber, dass wir mehr als 30 Historikerinnen und historisch interessierte Autorinnen und Autoren gewinnen konnten, die ehrenamtlich die Recherche- und Textarbeiten übernommen haben. Das ist eine stolze Leistung aller Beteiligten!“

Das Projekt „unglaublich weiblich!“ wird getragen von einem Arbeitskreis, dem Frauen aus unterschiedlichen Verbänden und Institutionen angehören. Die Website wurde mit 15.000 Euro aus dem Topf von Bielefeld Marketing und dem Projektbüro „800 Jahre Bielefeld“ (www.bielefeld800.de) gefördert. Bisher haben mehr als 60 Spenderinnen und Spender die besondere Art der Geschichtsschreibung unterstützt (Spenden: ab 100 Euro).

Um weitere Ideen zu realisieren, wurden Sponsorinnen und Sponsoren gewonnen. In der Mehrzahl haben sich Unternehmen engagiert, die von Frauen gegründet wurden oder geführt werden. Die Logos der Unternehmen werden auf einem Laufband präsentiert.

Als erste Sponsoren hatten sich bereits im Frühjahr 2013 die Bielefelder Unternehmen Textilkontor Walter Seidensticker, Mineralquellen Wüllner mit der Marke Carolinen, Cornelia Delius, Inhaberin von „Wohnen – Leben – Schenken“ und Villa Bozi, die Kanzlei Wolff & Graeser, der Gastro-Ausstatter Poggemeier und das Architekturbüro Susanne Crayen & Partner engagiert. Zwischenzeitlich ist der Sponsorenpool deutlich ausgeweitet. Hinzu gekommen sind Autocenter Gaus, Bartholomäus Fliesentechnik, Eurotex, fotodesignfreitag, Mestemacher, Hilde Schöppner Immobilienservice, MLP, SHS Consult, ssd Kommunikation, Steuer Marketing & Kommunikation, Tamaris/Wortmann KG, zeitweise.

Ilse Buddemeier, Leiterin der Gleichstellungsstelle der Stadt Bielefeld fasst zusammen: „Das Projekt ‚unglaublich weiblich!‘ hat den Charme, dass über die Grenzen von Organisationen, Institutionen oder sonstiger Interessenvertretungen hinweg die Bedeutung von Frauen in der Geschichte der Stadt Bielefeld bewusst gemacht wird.“ Die Rubrik „Netzwerk“ dokumentiert die große Zahl an Vereinen, Institutionen, Verbänden und Netzwerken mit und für Frauen, die in Bielefeld aktiv sind.

www.unglaublich-weiblich.de

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.