„Strahlkraft der Region deutlich gestiegen“

Hannover/OWL. Diese Visitenkarte machte Eindruck: Der OWL-Auftritt auf der Hannover Messe hat eine hervorragende Resonanz erzielt. Neben zahlreichen Fachleuten aus der deutschen und internationalen Wirtschaft besuchten allein vier Minister den OWL-Messestand in Halle 16. „Wir haben viele Kontakte geknüpft und Kooperationen vertieft. Mit dem Spitzencluster it´s OWL konnten wir die Vorreiterstellung der Region auf dem Gebiet Intelligente Technische Systeme demonstrieren und uns als Wegbereiter für die Produktion von morgen profilieren.

Auch die internationale Strahlkraft der Region ist deutlich gestiegen“, freut sich Herbert Weber, Geschäftsführer der OstWestfalenLippe GmbH. Die Gesellschaft hatte den Messestand gemeinsam mit dem OWL Maschinenbau e. V. organisiert, auf dem sich 31 Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Organisationen präsentierten.

Neben Bundesforschungsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka besuchten die drei NRW-Minister Garrelt Duin (Wirtschaft), Svenja Schulze (Wissenschaft) und Johannes Remmel (Umwelt) den OWL-Gemeinschaftsstand. Aus der Region selbst waren neben führenden Repräsentanten von Unternehmen, Hochschulen und Organisationen unter anderem Regierungspräsidentin Marianne Thomann-Stahl, IHK Präsident Ortwin Goldbeck, Bielefelds Oberbürgermeister Pit Clausen, der lippische Landrat Friedel Heuwinkel und sein Minden-Lübbecker Kollege Dr. Ralf Niermann zu Gast.

Beeindruckt von der wirtschaftlichen und technologischen Leistungsfähigkeit der Region zeigten sich auch internationale Besucher. So besuchte eine Delegation türkischer Maschinenbauer den OstWestfalenLippe-Stand und schloss eine Kooperationsvereinbarung mit dem OWL Maschinenbau e. V. ab. Die finnische Technologieregion Hermia präsentierte sich als Partner von it’s OWL und Kontakte aus OstWestfalenLippe nach Ohio wurden geknüpft.

Der Kontaktpflege diente auch der OWL-Abend, zu dem am Messe-Donnerstag 240 Gäste kamen – deutlich mehr als im Vorjahr. Mit dem Spitzencluster it’s OWL präsentierte sich die Region zudem in mehreren Vorträgen im Rahmen des Messeprogramms und als Gast auf dem Stand des Bundesministeriums für Bildung und Forschung – eine besondere Anerkennung, die die Vorreiterstellung von it´s OWL für die Zukunftsfähigkeit des Produktionsstandorts Deutschland deutlich macht. Die Fachbesucher der Messe zeigten ein hohes Interesse an den konkreten Lösungen, die in den Spitzencluster-Projekten entwickelt werden und den Weg für die vierte industrielle Revolution (Industrie 4.0) bereiten.

Fach- und Führungskräfte von übermorgen standen am Freitag im Mittelpunkt des Messegeschehens. Mehr als 200 Schülerinnen und Schüler aus OWL besuchten den Messestand in Halle 16 und informierten sich über Ausbildungswege, Studienangebote und Karrierechancen in Maschinenbau und Automatisierungstechnik.

Besonderen Grund zur Freude hatte MSF Vathauer, eines der auf dem OWL-Gemeinschaftsstand vertretenen Unternehmen. Der Spezialist für Antriebstechnik aus Detmold hat vom Huber Verlag für neue Medien und der Initiative Mittelstand den Industriepreis bekommen. Gleich zwei Produkte aus Detmold wurden prämiert – angesichts von insgesamt 1.200 Bewerbern ein großer Erfolg.

Am Freitagabend waren sich die 31 Standpartner und die Organisatoren einig: Der OWL-Messeauftritt in Hannover hat Zeichen gesetzt.

Aussteller OWL Gemeinschaftsstand

Unternehmen
Beckhoff (Verl), Claas (Harsewinkel), ELS Lichtsysteme (Bielefeld), Gildemeister (Bielefeld), Hanning & Kahl (Oerlinghausen), Integ (Bad Driburg), Jobware (Paderborn), Kammann Maschinenbau (Bad Oeynhausen), KEB (Barntrup), Lenze (Hameln), MSF Vathauer Antriebstechnik (Detmold), Phoenix Contact (Blomberg), Strothmann Machines & Handling (Schloß Holte-Stukenbrock), WAGO (Minden), Weidmüller (Detmold)

Hochschulen und Forschungseinrichtungen
Centrum Industrial IT (Lemgo), Fachhochschule Bielefeld, Fraunhofer IPT Projektgruppe Entwurfstechnik Mechatronik (Paderborn), Heinz Nixdorf Institut (Paderborn), Universität Paderborn

Netzwerke und Organisationen
FMB Zuliefermesse Maschinenbau, Elektronik-Forum OWL, Energie Impuls OWL, Gesellschaft für Wirtschaftsförderung im Kreis Höxter, IHK Lippe, IHK Ostwestfalen, OstWestfalenLippe GmbH, OWL Maschinenbau, OWL ViProSim, WEGE Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft Bielefeld, Wirtschaftsförderung Kreis Lippe

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.