Christoph Mohn wird neuer Bertelsmann-Chefkontrolleur

Gütersloh (dapd). Machtwechsel bei Bertelsmann: Christoph Mohn wird zum Jahreswechsel neuer Chefkontrolleur des größten europäischen Medienkonzerns. Der 47-jährige Sohn des verstorbenen Bertelsmann-Patriarchen Reinhard Mohn löst den bisherigen Aufsichtsratsvorsitzenden Gunter Thielen (70) ab, der aus Altersgründen sein Amt niederlegt und aus dem Gremium ausscheidet, wie der Konzern am Donnerstag mitteilte.

Mohn betonte nach seiner Wahl durch den Aufsichtsrat, Bertelsmann befinde sich aktuell „am Beginn eines langfristigen Konzernumbaus“. Der Aufsichtsrat werde den Wandel zu einem noch wachstumsstärkeren Unternehmen konstruktiv und kritisch begleiten. Thielen sagte, Mohn habe die Entwicklung von Bertelsmann seit Jahrzehnten eng begleitet und bereits in der Vergangenheit die Arbeit im Aufsichtsrat mit seinem Erfahrungsschatz bereichert. Von vielen Beobachtern wird die Berufung Mohns als weiterer Schritt gewertet, mit dem die Bertelsmann-Gründerfamilie Mohn ihren Einfluss in dem Unternehmen auch für die Zukunft sichert. Seine Mutter Liz Mohn ist Vorsitzende der Verwaltungsgesellschaft des Bertelsmann-Konzerns. Seine Schwester Brigitte ist ebenfalls im Unternehmen tätig. In der Öffentlichkeit war der Unternehmersohn in der Vergangenheit vor allem als Chef des gescheiterten Internetportals Lycos Europe bekannt geworden.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.