Mitarbeiter an der Laboranlage im Innovation Center. - Foto: Bischof + Klein
Mitarbeiter an der Laboranlage im Innovation Center. - Foto: Bischof + Klein

Folienhersteller Bischof + Klein veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht

Der Lengericher Verpackungs- und Folienhersteller Bischof + Klein hat seinen neuen Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht. „Mit unserer Produktentwicklung sowie mit Aufklärungs- und Verbandsarbeit gestalten wir den Weg zu echter Kreislaufwirtschaft und gelebter Produktverantwortung“, erklärt der Vorstand in seinem Vorwort. Deshalb stehen Entwicklung und Herstellung von recycelbaren flexiblen Kunststoffverpackungen mit Rezyklatanteil im Berichtsjahr 2019 ganz oben auf der Agenda.

Ein weiteres Zukunftsthema für Bischof + Klein ist die Digitalisierung. Supply Chain Management und Standardisierung von Prozessen sind hier wichtige Stichworte. Die kreative Energie sowie das Know-how der Ingenieure, Datenanalysten sowie der Business Excellence bündelt das Unternehmen im neuen Innovation Center. Gemeinsam mit Kunden und Lieferanten initiieren sie nachhaltige Zukunftsprojekte.

2019 hat das Familienunternehmen 42 Millionen Euro in die Modernisierung des Maschinenparks und in die Infrastruktur investiert, davon 30 Millionen in den beiden deutschen Werken. Erklärtes Ziel: „Wir wollen weltweit das angesehenste und innovativste Unternehmen für Produktschutz werden.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.