Dr. Paulina Sierak wurde mit dem Jowat Klebstoff-Forschungspreis 2020 ausgezeichnet. - Foto: Jowat
Dr. Paulina Sierak wurde mit dem Jowat Klebstoff-Forschungspreis 2020 ausgezeichnet. - Foto: Jowat

Jowat prämiert Klebstoff-Forschung im automobilen Serienprozess

Zum bereits 16. Mal zeichnet Jowat erstklassige Arbeiten in der Klebstoff-Forschung aus. Der im zweijährigen Rhythmus vergebene Preis geht 2020 an Dr. Paulina Sierak.

Mit dem Jowat Klebstoff-Forschungspreis prämiert der Detmolder Klebstoffhersteller alle zwei Jahre herausragende Lösungen und Ansätze im Bereich der Klebstofftechnologie. In diesem Jahr geht der begehrte Preis an Frau Dr. Paulina Sierak. Sie konnte die Jury mit ihrer Dissertation zum Thema „Qualifizierung intelligenter Datenanalysen in der automatisierten Klebtechnik“ überzeugen.

Ziel der Forschungsarbeit von Frau Dr. Sierak war es, das Potenzial intelligenter Datenanalysemethoden bei der Anwendung in automobilen Serienprozessen zu untersuchen und zu bewerten. Dabei wurden drei Bereiche fokussiert: eine prozessbegleitende Prognose der Klebqualität sowie die mögliche Prozessoptimierung durch eine möglichst frühzeitige Identifikation von Fehlerursachen, eine Anpassung von Prozessparametern und eine prognostizierbare Instandhaltung relevanter Anlagentechnik.

Die Jury bewertete die Arbeit von Frau Dr. Sierak als substanziellen wissenschaftlichen Erkenntnisgewinn mit hohem Praxisbezug. Die gewonnenen Erkenntnisse zur Nutzung moderner Methoden des Machine Learnings und der künstlichen Intelligenz in klebtechnischen Fertigungsprozessen eröffnen laut der Beurteilung der Jury neue Möglichkeiten für Prozessoptimierungen und eine nachhaltige Qualitätssicherung.

Die Preisträgerin studierte nach ihrem Abitur in Augsburg an der Technischen Hochschule München Maschinenwesen mit dem Schwerpunkt Luftfahrttechnik und Faserverbundtechnologie. An der Universität Valencia in Spanien erweiterte sie ihr Spektrum in dem Studiengang „European Industrial Management“. Sowohl ihre Diplomarbeit als auch ihre Dissertation hat Frau Dr. Sierak im Rahmen ihrer Tätigkeit bei der BMW AG in München absolviert, wo sie heute als Fachteamleiterin für die Montageprozessplanung verantwortlich ist. Betreut wurde ihre Promotion vom Lehrstuhl für Werkstoff- und Fügetechnik der Universität Paderborn unter Professor Dr. Gerson Meschut sowie dem „Leiden Institute of Advanced Computer Science“ der Universität Leiden in den Niederlanden.

Die Preisverleihung des Jowat Klebstoff-Forschungspreises fand am 15.12.2020 in Form einer Videokonferenz statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.