Gabriel Drouin - Foto: GOP_Gabriel Drouin
Gabriel Drouin - Foto: GOP_Gabriel Drouin

“Vorhang auf”: GOP Kaiserpalais Bad Oeynhausen ab 24. Juli wiedereröffnet

Besondere Zeiten erfordern ein besonders prickelndes Showkonzept! Endlich heißt es nach der langen Corona-Pause ab dem 24. Juli im GOP Bad Oeynhausen unter besonderen Hygienebedingungen wieder „Vorhang auf“. Die exzellenten Artisten, Comedians und Entertainer der Show „Vorhang auf – zu Gast bei Rosemie“ können endlich wieder das tun, was sie am meisten lieben – das Publikum begeistern.

„Selbstverständlich haben bei der Wiederaufnahme unseres Spielbetriebs die Gesundheit und Sicherheit unserer Besucher sowie natürlich auch unserer Mitarbeiter und Künstler oberste Priorität. Daher haben wir ein umfangreiches Sicherheits- und Hygiene-Konzept entwickelt, das bei der lokalen Politik wie auch im Landtag viel Lob erhalten hat.“, erklärt Christoph Meyer, der Direktor des GOP Bad Oeynhausen.

So sehen die Hygiene- und Vorsichtsmaßnahmen neben dem regelmäßigen Reinigen und Desinfizieren von Oberflächen (inklusive der Speise- und Getränkekarten) beispielsweise eine reduzierte Anzahl an Sitzplätzen sowie zum Teil zusätzliche Trennwände als Spuck- und Niesschutz vor. Um Menschenansammlungen im Foyer zu verhindern, wird es neben einem kontrollierten Einlass auch einen kontrollierten, tischweisen Auslass geben. Die Garderobe bleibt geschlossen, um auch hier Menschenansammlungen zu vermeiden. Das GOP Personal trägt Nasen- und Mundschutz und selbstverständlich werden die sanitären Einrichtungen noch häufiger als sonst schon gereinigt und desinfiziert. „Trotz dieser besonderen Umstände können wir unseren Gästen versichern, dass sie einmal mehr einen faszinierenden Showbesuch im GOP Bad Oeynhausen erleben werden, der nach der Zeit des Lockdowns den langersehnten Urlaub vom Alltag bringt“, bekräftigt Christoph Meyer.

Starten wird der Spielbetrieb am 24. Juli mit der Premiere der Show „Vorhang auf – zu Gast bei Rosemie“. Niemand kann in einer Show in Coronazeiten besser als Gastgeber auf der Bühne stehen, als die Schwäbin Rosemie, die die elegante Meisterin der Missgeschicke und der glamourösen Selbstironie ist. Zu Gast hat das Multitalent hochkarätige Artisten, die die Zuschauer garantiert mit einer extra Portion Höchstleistung zum Staunen bringen werden.

Tickets für die Show gibt es ab 27 Euro unter (05731) 7448 0 oder unter variete.de
Zusätzlich erhalten Kinder bis 14 Jahren in Begleitung eines voll zahlenden Erwachsenen freien Eintritt an ausgewählten Showtagen.


Rosemie – Moderation, Comedy, Musik – Deutschland
Rosemie ist ein Multitalent. Mit ihrer Mischung aus Begriffsstutzigkeit und schlauer Selbstironie führt sie uns tanzend, singend und musizierend, liebevoll zu unseren menschlichen Missgeschicken. Seit Jahren berührt und verzaubert sie mit ihrem herzlichen Wesen ihr Publikum.

Gabriel Drouin – Cyr Wheel – Kanada
Gabriel begann schon als Kind mit dem Erlernen der Karate-Kunst und schaffte es vor seinem Eintritt in die Nationale Zirkusschule in Montreal sogar zum Junior WKA Weltmeister in Kata. Nach seinem Abschluss der Zirkusschule arbeitete er zunächst mit dem weltberühmten Cirque Éloize. Mittlerweile hat Gabriel seinen Lebensmittelpunkt in das schöne München verlegt und begegnete unseren Zuschauern bereits schon in mehreren GOP Shows.

Eyerusalem & Tsion – Duo Antipoden – Äthiopien
Akrobatik genießt in Äthiopien eine sehr große Tradition. Das GOP pflegt zu mehreren Zirkuschulprojekten in der Hauptstadt Addis Abeba einen künstlerischen Kontakt. An der „Sheger Circus School“ werden klassische Artistik-Disziplinen auf höchstem Niveau trainiert – immer angereichert durch afrikanische Elemente in Musik und Bewegung. Diese Symbiose bietet auch dieses weibliche Artisten-Duo. Die beiden jungen Frauen haben die Fußjonglage, die sogenannten Antipoden, zu einem extrem hohen Schwierigkeitsgrad geführt und präsentieren ihr Können mit beeindruckender Leichtigkeit und Spielfreude. 

Publio Alberto Rabago – Chinese Pole, Strapaten – Mexiko
Albertos Akrobatikkarriere startete zunächst mit der Gymnastik. Die vielen Jahre des Trainings bereiteten ihm den Weg zur École de Cirque in Québec, die er 2016 abschloss. Während seiner Schulzeit perfektionierte der gebürtige Mexikaner nicht nur seine Hauptdisziplinen, sondern fokussierte sich darauf ein Allroundperformer zu werden. Er tauchte in Produktionen wie Grease, Minutes complètement und Foundation 33 auf und GOP Fans kennen ihn aus Machine de Cirque und Camping.

Aaron DeWitt – Duo Keulenjonglage, Partnerakrobatik – USA
Im Alter von 10 Jahren begann Aaron sich das jonglieren selbst beizubringen. Später besuchte der gebürtige Amerikaner die École de Cirque in Québec und traf dort auf seinen heutigen Akrobatikpartner Colin. Die Kombination seiner Disziplinen stellte sich als vielversprechend aus. Er tourte bereits um die ganze Welt und nahm auch schon am berühmten Festival Cirque de Demain teil. Nun lebt er in Quebec und arbeitet an neuen Projekten, die es ihm erlauben sowohl Menschen als auch Gegenstände zu werfen und zu fangen.

Colin André-Heriaud – Escarpolette, Partnerakrobatik – Frankreich
Auf der Bühne in einem kleinen Zirkus im Süden Frankreichs machte Colin seine ersten Schritte. Mit 15 verließ er seine Heimat um eine professionelle Zirkusschule zu besuchen. Dort spezialisierte er sich auf die Partnerakrobatik. Mit seinem ersten Zeugnis in der Hand, entschied er sich dazu seine Ausbildung an der École de Cirque in Québec fortzuführen. Seit dem erfolgreichen Abschluss, reist er mit seinem Partner Aaron von einem Engagement zum nächsten, zum Beispiel beim Cirque Éloize, der Flip Fabrique, beim Young Stage Festival und vielen weiteren.

Nate Armour – Duo Keulenjonglage – USA
Der aus den USA stammende Künstler entdeckte als Teenager das Jonglieren, welches ihn schnell in die Zirkuswelt führte. Er besuchte zunächst das Perpich Center of Arts, sein nächster Schritt in die Zirkuswelt war dann die École de Cirque de Québec. Seit dem Abschluss spezialisierte er sich in den Bereichen Jonglage, Schleuderbrett und Banquine und wurde damit schon von verschiedensten Kompagnien gebucht, wie der Flip Fabrique, Machine de Cirque oder dem Circus Knie.

Thomas Blacharz – Tanz – Frankreich
Der passionierte Tänzer ist ein Weltmeister in Lindy Hop und Jazz Dance. Er verbrachte 15 Jahre damit die Welt zu bereisen um seine Kunst zu lernen und zu lehren und auf den größten Jazz- und Swingfestivals aufzutreten. Außerdem ist Thomas ein hervorragender Choreograph, wird sehr geschätzt für seine Improvisationskünste und sein Wissen in allen musikalischen Bereichen, die er sich während seiner Zeit als DJ und Künstlerischer Direktor im Apollo Jazz Café in Frankreich aneignete. Seine pure Liebe zum Rhythmus und zum Tanz ist bis in die letzte Reihe zu Spüren.

Marion Bayle – Tanz – Frankreich
Mit Marion konnte ein weiteres charismatisches Bühnentalent gewonnen werden. Bereits mit 16 Jahren ergatterte sie mit ihrer Leidenschaft zum Tanz einen Platz an der EPSE, einer renommierten professionellen Tanzakademie in Montpellier. Seit dem war sie Teil von verschiedenen zeitgenössischen Tanzprojekten, Musiktheatern und Kurzfilmen. 2014 entwickelte Marion ihre Liebe zum Lindy Hop und bringt damit Ihre erfrischende französische Leichtigkeit auf die GOP Bühne.

Kontakt: Nicole Johannfunke, Tel.: 05731/7448-520, n.johannfunke@variete.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.