In über 70 Metern Höhe informiert Jan Cordesmeyer (rechts) Samtgemeindebürgermeisterin Maria Lindemann und Bürgermeister Andreas Wenninghoff (von links) über den Baufortschritt des neuen Siloturms. - Foto: Samtgemeinde Spelle
In über 70 Metern Höhe informiert Jan Cordesmeyer (rechts) Samtgemeindebürgermeisterin Maria Lindemann und Bürgermeister Andreas Wenninghoff (von links) über den Baufortschritt des neuen Siloturms. - Foto: Samtgemeinde Spelle

Emsland Flour Mills baut in Spelle 74 Meter großes Silo

Hoch hinaus geht es im Hafen Spelle-Venhaus. Das Unternehmen Emsland Flour Mills baut hier aktuell ein neues Getreidesilo. Der Turm ragt 74 Meter in die Höhe. Schon von Weitem sind die Bauarbeiten zu erkennen. Die Außenhülle des imposanten Getreidesilos ist nun fertiggestellt. Für das Fundament mussten Betonpfähle 22,5 Meter tief eingebettet werden. Das Silogebäude wird insgesamt circa 74 Meter hoch sein.

Im Gebäude entstehen neben den zwölf Zellen mit einer Lagerkapazität von 35.000 Tonnen Getreide zusätzlicher Platz für eine Schroterei und eine Reinigungslinie. Samtgemeindebürgermeisterin Maria Lindemann und Bürgermeister Andreas Wenninghoff haben sich vor Ort über die Fortschritte der Großbaustelle informiert. „Dank der sehr guten Lage des Hafens Spelle-Venhaus ist es uns möglich, weiter zu wachsen, nachhaltig zu agieren und umweltfreundlicher zu arbeiten. Im Vordergrund steht für das Unternehmen, neben dem Ausbau unserer Kernkompetenzen, die Erstellung und Modernisierung notwendiger Betriebsmittel. Immer mit dem Ziel, den wachsenden Anforderungen unserer Kunden auch zukünftig gerecht werden zu können“, betont Inhaber Jan Cordesmeyer. Aktuell werden 98 Prozent der eingesetzten Rohstoffe per Schiff und Bahn angeliefert, damit leistet das Unternehmen einen erheblichen Beitrag zum Umweltschutz. Der Siloturm soll Ende des Jahres in Betrieb genommen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.