„Veredeler des Jahres“

„Oscar“ der deutschen Druckwirtschaft geht an Gräfe: Das Bielefelder Unternehmen GRÄFE Druck & Veredelung hat im November 2012 in Berlin den Druck&Medien Award 2012 in der Kategorie „Veredeler des Jahres“ gewonnen.  Die jährlich vergebenen Druck&Medien Awards gelten als renommierteste Auszeichnung in der deutschen Druckindustrie: Mit ihr werden seit 2005 herausragende Leistungen in verschiedenen Kategorien der Druckbranche ausgezeichnet .

GRÄFE überzeugte die hochkarätig besetzte Jury laut Preisbegründung durch das „unglaubliche Spektrum“ seiner Veredelungstechniken und das hohe Niveau ihrer Umsetzung.  Das Unternehmen hatte mehrere aufwändig veredelte Arbeiten eingereicht, u.a.  eine Präsentations-Tool  für den  bekannten Papierhersteller SAPPI,  ein  Messeposter für den weltweit tätigen Prägefolienhersteller Leonhard Kurz  sowie eine aufwändige Firmenbroschüre für den Schweizer Maschinenhersteller GIETZ.

Bereits im September  diesen Jahres  war das Unternehmen GRÄFE  mit  dem Innovationspreis der Deutschen Druckindustrie,  dem Print Stars Award 2012 in der Kategorie“ Sonderpreis Printveredelungen“  ausgezeichnet worden. Prämiert wurde ebenfalls das außergewöhnlich optisch und haptisch veredelte  Messeposter „The Beautyful“  für die Internationale Fachmesse DRUPA 2012 in Düsseldorf.Als „großen Ansporn für weitere Spitzenleistungen “ bezeichnete Frank Denninghoff  diese Auszeichnungen für Gräfe Druck & Veredelung. Zusammen mit seinem Bruder Christian Denninghoff führt er das 1928 in Bielefeld gegründete Familienunternehmen als geschäftsführender Gesellschafter. 45 Mitarbeiter gehören zum Betrieb in Bielefeld, weitere 20 Mitarbeiter sind beim Schwesterunternehmen Leissing Druckveredelung in Landau/Pfalz tätig. Gemeinsam mit der hauseigenen Werbeagentur Idee & System bilden sie die GRÄFE-Veredelungsgruppe.  

Druckveredelung setzt Printprodukten vom Buch bis zur Verpackung sozusagen das „Sahnehäubchen“ auf: Mit der Druckveredelung lassen sich Effekte erzeugen, die nicht nur das Auge, sondern auch den Tastsinn auf besondere Weise stimulieren. Zu den Verfahren zählen  der Prägefoliendruck, der Kaltfolientransfer, Reliefprägung, Sonderlackierung und Folienkaschierung. Nach Auffassung von Frank Denninghoff wird dieser Aspekt in der Druckbranche immer wichtiger: “Der Einsatz vielfältiger multisensorischer Druckveredelung hebt Printprodukte unverwechselbar von anderen Medien ab!“  Gräfe Druck & Veredelung versteht sich als Partner für Markenartikler, Gestalter, Agenturen und Druckereien.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.