Foto: AdobeStock_132785171

Anzeige: Unternehmen regional bekannter machen in 5 Schritten

Auch Unternehmen, die ihre Geschäftstätigkeit ausschließlich auf die Region ausrichten, sind gut beraten, ihre Bekanntheit zu festigen und auszubauen. Schließlich stehen auch sie im Wettbewerb zu anderen Firmen aus dem Umkreis. Durch das digitale Zeitalter haben sich einige Regeln von früher geändert, so dass man heutzutage auf andere Maßnahmen setzen muss, möchte man sich weiterhin behaupten können.

1. Website erstellen

Mit dem eingangs erwähnten digitalen Zeitalter untrennbar verbunden ist das Internet. Da Letzteres heutzutage zum festen Alltag der meisten Menschen gehört, ist es für ein Unternehmen unumgänglich, eine Website zu erstellen. Schließlich sucht die Mehrheit der Leute nicht mehr über das Telefonbuch, sondern über Google, wenn sie ein Produkt oder eine Dienstleistung benötigt.

2. SEO betreiben mit Texten zu Suchbegriffen

Eine Internetpräsenz aufgebaut zu haben ist allerdings nur der erste Schritt. Damit diese auch gefunden wird, muss sie für Suchmaschinen optimiert werden. Essentiell hierbei ist es, Texte zu erstellen, die mit der Tätigkeit des Unternehmens zu tun haben. Idealerweise etabliert man einen Blog, auf dem regelmäßig hochwertige Artikel veröffentlicht werden. Dies hat gleich zwei Vorteile. Erstens bevorzugen Google, Bing und Co. Websites, die oft aktualisiert werden und zudem den Usern Mehrwert bieten. Zweitens wird man mit solchen Texten als Experte auf seinem Gebiet wahrgenommen.

3. Backlinks aufbauen

Nicht nur auf der Website selbst müssen Dinge optimiert werden, sondern auch außerhalb. So ist es zum Beispiel unverzichtbar, für Backlinks zu sorgen. Allerdings sollte man diese nicht wahllos setzen, da man so seiner Webpräsenz mehr Schaden als Nutzen zufügen kann. Deshalb ist es ratsam, auf die Hilfe einer Backlink-Agentur zurückgreifen. Schließlich sitzen hier Experten, die genau wissen, welche Backlinks den gewünschten Erfolg versprechen und welche eher nicht. Verfügt man dann über ausreichend Backlinks, macht sich das früher oder später in den Suchmaschinen bemerkbar.

4. Profile auf sozialen Netzwerken erstellen

Ebenfalls außerhalb der eigenen Website ist es außerdem unerlässlich, in den sogenannten Sozialen Netzwerken präsent zu sein. Doch reicht es nicht aus, nur ein Profil zu erstellen. Stattdessen muss dieses gepflegt werden. Dazu zählt, dass man regelmäßig neue Posts veröffentlicht. Außerdem sollte man zügig und angemessen auf User-Kommentare reagieren.

5. Live präsent sein

Der letzte Punkt betrifft sowohl die Online- als auch die Offline-Welt. Es ist sehr wichtig, dass man stets ansprechbar für potentielle Kunden ist. Daher sollte man auf seiner Website etwa einen Chat einrichten. Außerhalb des Internets ist es wichtig, etwa auf Messen oder lokalen Veranstaltungen vertreten zu sein.

Fazit

Auch regional agierende Unternehmen sollten heutzutage primär auf das Internet setzen. Dazu gehört eine Website, um besser gefunden zu werden. Diese sollte allerdings auch gepflegt werden – mit Maßnahmen innerhalb und außerhalb der Webpräsenz. Ebenfalls ist es für regionale Unternehmen wichtig, Präsenz zu zeigen. Neben Profilen in den Sozialen Netzwerken ist es auch unverzichtbar, den Leuten auf der Website und auf diversen Veranstaltungen einen Ansprechpartner zur Verfügung zu stellen.

Veröffentlicht von

WIR Redaktion

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.