Die Bekanntheit durch Messen und Events steigern

Messen funktionieren zuverlässig als Kommunikations- und Marketinginstrument. Kein Wunder also, dass sie in der B2B-Kommunikation zu den führenden Instrumenten gehören und auch die Zahl der Teilnehmer weiter steigt. Laut Berechnungen des Ausstellungs- und Messe-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft e. V. (AUMA) haben 2012 zwei Prozent mehr Aussteller an den 160 überregionalen Messen teilgenommen. Dabei sind Messen nicht nur etwas für die „Großen“.

Auch viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das Marketinginstrument Messe für sich entdeckt und stellen immer häufiger auf regionalen Messen aus. Es lohnt sich, denn der Erlebnis-Charakter einer Messe oder Ausstellung spricht alle menschlichen Sinne an, das Gesehene wird aktiver vom Kunden aufgenommen und Begeisterung über ein Produkt durch das Anfassen und Ausprobieren schneller erzeugt. Dazu kommt die persönliche Ansprache durch gut geschultes und freundliches Personal, das dem Kunden den Eindruck eines kompetenten Unternehmens vermittelt.

Um den Kunden jedoch auf den Stand zu locken und aus der Menge der vielen Aussteller hervorzustechen gibt es viele Aspekte, die bereits im Vorfeld geklärt werden müssen. Ein wichtiger Punkt ist die anziehende Gestaltung des Messestands. Eine weitere Möglichkeit, Kunden von sich zu überzeugen sind verschiedene Veranstaltungen, zu denen man Interessenten und bestehende Kontakte einladen kann. Hier gilt es, eine gut durchstrukturierte Eventorganisation zu erstellen, damit die Veranstaltung wirklich überzeugt.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Die Themenschwerpunkte des Autors sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien und deren Umsetzung in der Praxis.

Seitb 20 Jahren ist er geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG mit den Tätigkeitsbereichen Buch- und Zeitschriftenverlag, Druckerei und Medienagentur.

Er absolvierte die Ausbildung zum Verlagskaufmann in der Gundlach Gruppe, Bielefeld, und schloss erfolgreich ein Studium zum Betriebswirt mit Abschlussarbeit im Bereich Marketing zum Thema „E-Commerce in der graphischen Industrie“ ab.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.