Investition in perfekte Sauberkeit

Trockeneis-Strahlgeräte der neusten Generation: Reinigen mit Trockeneis? Was erst einmal befremdlich klingt, erweist sich bei näherer Betrachtung als äußerst materialschonend, effizient und umweltfreundlich. Obendrein ist Graffitientfernung ein Kinderspiel.

Vor allem für die Maschinenreinigung ist diese Methode perfekt geeignet. Empfindliche Oberflächen werden geschont, die Elektrik nicht angegriffen, da das Verfahren nicht leitend ist, und gründlich trotz komplexer Formen ist es ebenfalls. Unter bestimmten Umständen ist sogar die Reinigung im laufenden Maschinenbetrieb möglich.

Auch im Hinblick auf die Schmutzart ist die Trockeneisreinigung ein absolutes Multitalent. Die wirkungsvollen Eispellets eignen sich für die Entfernung von Produktionsrückständen, Trennmitteln, Schadstoffen, Farben, Ölen oder Biofilmen ebenso wie für die Entfernung von Schweißschlacken, Harzen oder Lacken.

Da das Verfahren nicht abrasiv ist, treten keine Abnutzung und keine Schleifspuren auf.  Die Reinigung mit Trockeneis läuft vollkommen trocken ab. Korrosion auf empfindlichen Oberflächen ist daher ausgeschlossen.
Diese Art von Reinigung ist natürlich auch umweltfreundlich. Dafür wird reines CO2 verwendet. CO2 ist geruchlos und ungiftig. Chemikalien und Lösungsmittel kommen bei diesem Verfahren nicht zum Einsatz. Das Verfahren ist sogar für die Nahrungsmittelindustrie zugelassen.

Beim Trockeneisstrahlen wird Kohlenstoffdioxid bei -78°C in Form von kleinen Pellets mit Überschallgeschwindigkeit in einem Druckluftstrom auf die verschmutzten Oberflächen geschossen. Der Schmutz wird durch das Trockeneis quasi „schockgefrostet“, dadurch spröde und von der Oberfläche abgesprengt. Das Resultat sind eine vollständig saubere Oberfläche und abgesprengte Schmutzpartikel, die entsorgt werden können. Das Trockeneis selbst verflüchtigt sich in völlig ungefährliches Gas und im Gegensatz zu anderen Strahlverfahren muss kein Strahlmaterial entsorgt werden, sondern lediglich der abgetragene Schmutz.

Die ray facility management group, gegründet 1996, bietet ganzheitliche Dienstleistungen im Bereich des Facility Managements und der Gebäudereinigung an: infrastrukturelles, kaufmännisches und technisches Gebäudemanagement werden miteinander kombiniert und den Kunden als umfassende Lösungen aus einer Hand angeboten.

Das Unternehmen, das deutschlandweit  mit vielen Standorten vertreten ist, beschäftigt über 3.800 Mitarbeiter und hat im Jahr  2012 über 42 Mio. Euro erwirtschaftet.

www.ray.de

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.