Klare Ansage – hier wünscht sich jemand ein Schwimmbad mit Rutsche für die Kita-Erweiterung. Ob’s klappt? - Foto: GOLDBECK MmbH
Der Rohbau wird zur „Galerie auf Zeit“. Die Gäste (v. l.): Ilka Goldbeck, Andreas Isenbeck (Leiter der Goldbeck-Niederlassung Bielefeld) Kita-Leiterin Christine Mahnken, Goldbeck-Projektleiter Frank Derbogen und die beiden Vertreter der von Laer Stiftung Björn Wasielke-Buschkamp (Bereichsleiter Hilfen zur Erziehung) und Antje Meyer-Gertenbach (Bereichsleiterin Kindertagesstätten). - Foto: Goldbeck

Goldbeck: Kita-Rohbau in Ummeln wird zur bunten Galerie

Die bauliche Erweiterung der Kita „GOLDBECKchen“ in Ummeln liegt genau im Zeitplan. Jetzt wurde der Rohbau weitgehend fertiggestellt – und gleich in eine Galerie verwandelt: Die Kinder der Kita malten, wie sie sich ihre Traum-Kita vorstellen, und durften die Wände ihres künftigen Domizils schon einmal mit den Bildern schmücken.

„Trotz des spontanen Wintereinbruchs vor ein paar Wochen sind wir weiter voll im Zeitplan“, sagt Goldbeck-Projektleiter Frank Derbogen. „Bis Ostern ist die Montage des Rohbaus abgeschlossen. Dann folgt der Verbindungsbau zwischen dem Bestandsgebäude und der Erweiterung. Und nach den Osterferien startet dann direkt der Innenausbau.“

Neben einem Personalbereich, Küchenzeilen, Gruppen- und Schlafräumen für die GOLDBECKchen-Minis birgt der Neubau auch eine Sporthalle für Goldbeck-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter. Zudem entstehen ein Gymnastikraum und eine Dusche für diejenigen, die mit dem Rad zur Arbeit kommen. Im Sommer soll das Projekt abgeschlossen sein.

Klare Ansage – hier wünscht sich jemand ein Schwimmbad mit Rutsche für die Kita-Erweiterung. Ob’s klappt? - Foto: GOLDBECK MmbH
Klare Ansage – hier wünscht sich jemand ein Schwimmbad mit Rutsche für die Kita-Erweiterung. Ob’s klappt? – Foto: GOLDBECK MmbH

Zur Verkürzung der Wartezeit und voller Vorfreude auf die neuen Räume griffen die Kita-Kinder jetzt zu den Buntstiften und ließen ihrer Fantasie freien Lauf. Frei nach dem Motto: Wir malen uns eine Traum-Kita! Beim Ortstermin mit Diplom-Ingenieurin Ilka Goldbeck, die das Projekt betreut, und Kita-Leiterin Christine Mahnken erfreuten sich  Björn Wasielke-Buschkamp und Antje Meyer-Gertenbach von der von Laer Stiftung – der Betreiberin der Kita –  über die Kunstwerke, die die noch kahlen Wände des Rohbaus in eine farbenprächtige Galerie verwandelten. Im Anschluss wurden die Bilder an den Bauzaun gehängt und sind dort bis zu dessen Abbau zu bewundern. Vielleicht sorgen sie auch für Aufmerksamkeit bei potenziellen künftigen Mitarbeiterinnen oder Mitarbeitern: Die Kindertagesstätte sucht neue Erzieherinnen und Erzieher zur Verstärkung ihres Teams.

Goldbeck

Goldbeck baut zukunftweisende Gewerbeimmobilien in Europa und versteht Gebäude dabei als Produkte, die aus einer Hand realisiert werden: vom Design über die Erstellung bis zu Serviceleistungen während des Betriebs. Mit dem Anspruch „building excellence“ verwirklicht das Familienunternehmen Immobilien wirtschaftlich, schnell und zuverlässig bei passgenauer Funktionalität.

Goldbeck ist Partner für die mittelständische Wirtschaft und Großunternehmen, Investoren, Projektentwickler sowie öffentliche Auftraggeber. Zum Leistungsangebot gehören Logistik- und Industriehallen, Büro- und Schulgebäude, Parkhäuser und Wohngebäude. Bauen im Bestand sowie gebäudenahe Serviceleistungen vervollständigen das Spektrum. Das Unternehmen realisierte im Geschäftsjahr 2019/2020 mehr als 500 Projekte bei einer Gesamtleistung von rund 3,5 Mrd. Euro. Aktuell beschäftigt Goldbeck mehr als 7.800 Mitarbeitende an über 70 Standorten in ganz Europa. Weitere Informationen finden Sie unter www.goldbeck.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.