Gewerbegebiet im Grünen

Gewerbegebiet Hohenholter Straße III: attraktiver Standort für Existenzgründer und innovative Unternehmen: Die Gemeinde Havixbeck liegt mit 12.000 Einwohnern mitten im grünen Herzen des Münsterlandes und gilt als bevorzugte Wohnlage in der westmünsterländischen Parklandschaft. Sie verfügt über vielfältige Kultur- und Weiterbildungsmöglichkeiten und umfangreiche Bildungs- und Freizeitangebote.

Wohnen und  Arbeiten kann man ausgezeichnet in Havixbeck – darauf sind Bürgermeister Klaus Gromöller und seine Mitarbeiterin für Wirtschaftsförderung Martina Kerkhey stolz. „Schon die Wohngrundstücke im neuen Baugebiet  „Am Habichtsbach“ gingen weg ‚wie geschnitten Brot‘“, so Martina Kerkhey. Nur wenige 100 Meter weiter startet die Grundstücksvermarktung im Gewerbegebiet Hohenholter Straße III ausgesprochen vielversprechend. Ein erstes 2.000 qm großes Grundstück ist an einen Existenzgründer verkauft und zwei weitere Flächen sind bereits reserviert.

„Klassische“ und „weiche“ Faktoren
„Havixbeck“, so Bürgermeister Gromöller, „kann mit einem hervorragenden Kulturangebot, einem aktiven Vereinsleben und einer wunderschönen Umgebung für Fachkräfte und deren Familien punkten.“ Die Infrastruktur stimmt, Havixbeck hat eine ausgezeichnete Verkehrslage: Das Gewerbegebiet Hohenholter Straße III befindet sich östlich vom Ortszentrum. Von hier aus sind der örtliche Bahnhof, die  Autobahnen A1, A43 und der Flughafen Münster-Osnabrück schnell erreicht.  Die Universität Münster ist nur 15 Kilometer vom Standort entfernt. Die Nachbarschaft besteht aus Handels- und Produktionsbetrieben, Handwerks- und Dienstleistungsbetrieben sowie IT-Unternehmen. Martina Kerkhey freut sich bereits über die ersten Gewerbeansiedlungen im neuen Gebiet: „Das kommt jetzt ins Rollen.“

Das Angebot
Der von der Gemeinde stark subventionierte Quadratmeterpreis liegt auf dem Niveau der Umlandgemeinden.  In dem voll erschlossenen  Gewerbegebiet stehen 40.000 qm für Existenzgründer und innovative Unternehmen zur Verfügung. Es bietet Betrieben Verlagerungs- und Erweiterungsmöglichkeiten und ein ausreichendes und differenziertes Flächenangebot. Bebaubar sind rund 36.000 Quadratmeter, wovon noch gut 30.000 Quadratmeter für Interessenten zur Verfügung stehen. Grundstücke in einer Größenordnung von 1.500 bis 10.000 Quadratmeter warten auf ihre zukünftigen Besitzer. „Ab einer Fläche von 3.000 Quadratmetern sinkt der Quadratmeterpreis deutlich“, so die Gemeindeverwaltung.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.