NRW (digital) zu Besuch in Dänemark. Bei der Wärmewende sind die Dänen den Deutschen weit voraus. - Foto: EnergieAgentur.NRW
NRW (digital) zu Besuch in Dänemark. Bei der Wärmewende sind die Dänen den Deutschen weit voraus. - Foto: EnergieAgentur.NRW

Wärmewende: 24 NRW-Fernwärme-Experten reisen virtuell nach Dänemark

Seit 2014 besteht zwischen Nordrhein-Westfalen und dänischen Partnern ein enger Austausch zu unterschiedlichen Themen der Wärmewende. Seitdem reisten drei Mal Delegationen aus Vertretern nordrhein-westfälischer Stadtwerke, Fernwärmeunternehmen und Forschungseinrichtungen nach Dänemark, um sich vor Ort mit Experten auszutauschen. Die vierte Studienreise vom 18.- 20. Mai 2021 nach Dänemark beginnt heute Nachmittag und findet in digitaler Form statt.

Mit einem Anschlussgrad von 63% aller Haushalte an Fernwärmenetze zählen die Dänen zu den Vorreitern in der europäischen Wärmewende. In Dänemark gibt es zahlreiche erfolgreiche Beispielprojekte, bei denen erneuerbare Energie und Abwärme von Unternehmen in die Fernwärmenetze integriert werden. Das liegt nicht zuletzt an der langfristig orientierten Energiepolitik für den Ausbau von Fernwärme und Kraft-Wärme-Kopplung in Dänemark. Trotz der unterschiedlichen Rahmenbedingungen lassen sich viele dieser Erfahrungen nach Deutschland übertragen. Deshalb unterhält das Netzwerk „Internationale Beziehungen“ der EnergieAgentur.NRW einen engen Austausch mit dänischen Fernwärme-Experten.

Gemeinsam mit der Königlich Dänischen Botschaft in Berlin, dem Danish Board of District Heating (DBDH) und der Dänischen Energieagentur organisiert die EnergieAgentur.NRW in regelmäßigen Abständen Studienreisen, gemeinsame Konferenzen oder Fachworkshops, um den Fachaustausch zwischen Akteuren der Wärmewende aus beiden Ländern weiter voranzutreiben. Bei der heute startenden ersten digitalen Studienreise im Rahmen dieser Kooperation haben die Teilnehmer die Möglichkeit, an drei aufeinander folgenden Nachmittagen innovative Fernwärmeprojekte aus Dänemark kennenzulernen und sich mit dänischen Partnern intensiv über Technologien, Planungen und Regulierungen auszutauschen.

Magdalena Sprengel vom Netzwerk „Internationale Beziehungen“ der EnergieAgentur.NRW ist Mit-Initiatorin der NRW-Dänischen Kooperation zum Thema Fernwärme: „Obwohl dies schon die vierte Reise nach Dänemark zum Thema Fernwärme ist, reißt das Interesse der deutschen Stadtwerke und Fernwärmeversorger nicht ab. Das Thema bietet unglaublich viele Facetten, die für Deutschland in Zukunft immer wichtiger werden und um die kein Fernwärmeversorger mehr herumkommt. Ich freue mich, dass an dieser vorerst letzten Reise so viele Teilnehmer wie nie zuvor Interesse gefunden haben und ich bin sehr gespannt, welche konkreten Projekte in NRW sich aus diesem Austausch ergeben.

Details zum Programm:
virtuelle_studienreise_fernwaerme_nach_daenemark

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.