Die Vereinsgründerin Wera Röttgering nahm den Scheck in der Hengst Academy entgegen, v.li.: Stephan Lachmann (Group Vice President Production Hengst Filtration), Wera Röttgering (Vorstand Herzenswünsche e.V.), Christopher Heine (CEO Hengst Filtration). - Foto: Hengst
Die Vereinsgründerin Wera Röttgering nahm den Scheck in der Hengst Academy entgegen, v.li.: Stephan Lachmann (Group Vice President Production Hengst Filtration), Wera Röttgering (Vorstand Herzenswünsche e.V.), Christopher Heine (CEO Hengst Filtration). - Foto: Hengst

Hengst Filtration: Spendenscheck über 20.000€ an Herzenswünsche e.V.

Ein schönes Zeichen in schweren Zeiten: Aus einer Sonderverkaufsaktion von medizinischen OP-Masken an die Mitarbeitenden des Filtrationsexperten Hengst ist eine Spende in Höhe von 20.000 EUR geworden.

Die seit April 2020 von Hengst in Münster hergestellten OP-Masken sind seit einigen Wochen gefragter denn je. Aufgrund des verpflichtenden Erlasses der Bunderegierung fand bei Hengst Filtration eine Verkaufsaktion der OP-Masken mit Sonderkonditionen für alle Mitarbeitenden statt. Diese Möglichkeit wurde rege genutzt sowie die Einnahmen vom Unternehmen auf 20.000 EUR aufgerundet und jüngst in Form eines Spendenschecks an Herzenswünsche e.V. übergeben. Der bundesweit tätige Verein erfüllt schwer kranken Kindern und Jugendlichen lang ersehnte Wünsche. Rund 60 ehrenamtliche und vier hauptamtliche Mitarbeiterinnen stehen dabei in engem Kontakt zu den Eltern, Ärzten, Therapeuten und natürlich den betroffenen Kindern selbst, um ihren Herzenswunsch wahr werden zu lassen und ihnen damit neuen Mut, Kraft und Freude zu schenken.

„Wir als Unternehmen möchten damit das Engagement des Vereins für Kinder unterstützen, deren Notlage besonders in der Corona-Pandemie häufig in den Hintergrund tritt. Denn die Tätigkeit von Herzenswünsche e.V. ist gerade jetzt wertvoller denn je“, so CEO Christopher Heine bei der Scheckübergabe.

Hengst: Made in Münster: für eine saubere (Um)Welt

1958 gründete Walter Hengst die Ing. Walter Hengst KG in Münster. Damit legte er den Grundstein für die erfolgreiche Entwicklung eines Unternehmens, das heute als Hengst SE in dritter Generation von Jens Röttgering geführt wird. Weltweit arbeitet Hengst Filtration an 20 Standorten mit mehr als 3.000 Mitarbeitern an modernsten Filtrationslösungen. Die Produkte sind in vielfältigen Anwendungen der industriellen Luftfiltration aber auch in Robotern, medizinischen Reinräumen, Klimaanlagen oder Staubsaugern im Einsatz. Hengst Filtration ist zudem Entwicklungspartner und Serienlieferant für die internationale Fahrzeug- und Motorenindustrie und unterstützt diese dabei, zukünftige Antriebskonzepte zu entwickeln. Mit seinen Produkten und Leistungen schützt das Unternehmen Menschen, Maschinen und Systeme, schont die Ressourcen und verbessert die Lebensbedingungen. Die Vision des Unternehmens lautet: „We lead the world in Filtration making our planet a purer place“.

Mehr Informationen: www.hengst.shop  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.