Markisenhersteller markilux unterstützt seine Fachpartner in Zeiten der Coronakrise mit einer speziellen Print- und Onlinekampagne. Laut Christiane Berning, Leiterin der Abteilung Marketing und Business Development, richtet sie sich an den Endkunden mit der Botschaft, dass ein Markisenkauf auch online plus telefonischer Beratung durch einen Fachhändler möglich ist. Die Montage vor Ort könne zudem mit genügend persönlichem Abstand erfolgen. - Foto: markilux
Markisenhersteller markilux unterstützt seine Fachpartner in Zeiten der Coronakrise mit einer speziellen Print- und Onlinekampagne. Laut Christiane Berning, Leiterin der Abteilung Marketing und Business Development, richtet sie sich an den Endkunden mit der Botschaft, dass ein Markisenkauf auch online plus telefonischer Beratung durch einen Fachhändler möglich ist. Die Montage vor Ort könne zudem mit genügend persönlichem Abstand erfolgen. - Foto: markilux

markilux Kampagne „Smart Distancing“ beim Markisenkauf für Fachpartner

Mit einer angepassten Kommunikationsstrategie möchte markilux dem Endkunden vermitteln, dass man Markisen auch auf digitalem Weg auswählen kann. Ferner dass die Beratung und spätere Montage durch einen Handwerksbetrieb auch weiterhin mit genügend persönlichem Abstand möglich ist. Auf diese Weise will der Markisenspezialist seinen Fachpartnern in der momentanen Situation beim Verkauf zur Seite stehen.

Das Coronavirus hat unser Leben auf den Kopf gestellt und die Wirtschaft ohne Ansage in eine heftige Krise gestürzt. Doch die derzeitige Situation mobilisiert gleichermaßen Ideen, andere Wege zu gehen, um wirtschaftliche Verluste abzufangen. So hat Markisenhersteller markilux seine Kommunikation in den vergangenen Wochen in eine neue Richtung gelenkt: Neben Radiowerbung in den Monaten April und Mai möchte das Unternehmen Endkunden mittels einer speziellen Print- und Onlinekampagne überzeugen, dass man eine Markise auch digital aussuchen kann. Außerdem sei der Kontakt zum Fachhändler mit genügend persönlicher Distanz möglich.

Jetzt ist schnelles Handeln gefragt

Christiane Berning, Leiterin der Abteilung Marketing und Business Development, erklärt hierzu: „Die Pandemie hat auch uns aus heiterem Himmel getroffen. Doch Schockstarre ist hier wenig hilfreich. Denn für uns und unsere Fachpartner ist jetzt und in den kommenden Wochen Hochsaison. Aus diesem Grund heißt es umdenken und schnell handeln.“ Mit der neuen Kampagne wolle man dem Endkunden die Scheu vor einem Markisenkauf nehmen und die Handwerksbetriebe in der jetzigen Situation gezielt unterstützen. Dazu bietet die Fachhändler-Website des Unternehmens aktuelle Informationen und Werbematerialien. So gibt es zum Beispiel neue Anzeigenmotive zum Download und Anregungen für Social Media Posts. Deren Botschaft an den Endkunden lautet: „Egal, ob im Home-Office oder beim Urlaub auf Balkon und Terrasse: Bleiben Sie sicher im Haus. Wir kommen raus.“ Ebenso stehe der Customer Service weiter bereit, um in puncto Werbung zu beraten. Der markilux Newsletter gebe zudem regelmäßig Tipps rund um das Thema Markise und in der Mediathek stünde jede Menge digitales Material zu den Produkten und deren Montage bereit.

Abstand halten ist die Zauberformel

Um Endkunden den Weg zu einer neuen Markise per „Smart Distancing“ schmackhaft zu machen, gibt es auf der Website des Unternehmens Infos zu einem sicheren Kauf trotz des Coronavirus. Hierbei geht es darum, sich zunächst online über Tools wie den Produktfinder, den Markisentuchfinder oder den Sonnenkompass inspirieren zu lassen, um dann seine Wunschmarkise zu konfigurieren. Im nächsten Schritt könne man den Kontakt zum Handwerksbetrieb laut markilux per Telefon oder Videokonferenz herstellen. Sämtliche Abstimmungen vor Ort, wie Aufmaß und Montage, seien außerdem mit genügend Abstand machbar. Christiane Berning ist überzeugt, mit dieser Strategie passend auf die derzeitige Situation zu reagieren: „Wir haben uns schnell und gut überlegt, was wir tun können, um den Verkauf über unsere Fachhändler aufrechtzuerhalten. Jetzt hoffen wir, dass die Werbekampagne greift und natürlich das Wetter weiter mitspielt.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.