Moderatorin Sandra Schürmann vom Fachkräftebüro der Landkreis-Wirtschaftsförderung und WIGOS-Geschäftsführer Siegfried Averhage sind nach dem ersten halben Jahr sehr zufrieden mit dem neuen Online-Weiterbildungsformat „Unternehmen.Wissen to go“. - Foto: WModeratorin Sandra Schürmann vom Fachkräftebüro der Landkreis-Wirtschaftsförderung und WIGOS-Geschäftsführer Siegfried Averhage sind nach dem ersten halben Jahr sehr zufrieden mit dem neuen Online-Weiterbildungsformat „Unternehmen.Wissen to go“. - Foto: WIGOS / Eckhard Wiebrock
Moderatorin Sandra Schürmann vom Fachkräftebüro der Landkreis-Wirtschaftsförderung und WIGOS-Geschäftsführer Siegfried Averhage sind nach dem ersten halben Jahr sehr zufrieden mit dem neuen Online-Weiterbildungsformat „Unternehmen.Wissen to go“. - Foto: WIGOS / Eckhard Wiebrock

Landkreis Osnabrück: Online-Experten-Talks der WIGOS kommen an

Die Corona-Pandemie hat im Frühjahr nicht nur große Teile des Wirtschaftslebens lahmgelegt. Auch Fortbildungsformate mit persönlicher Präsenz waren von heute auf morgen unmöglich. Darauf hat die Wirtschaftsförderung des Landkreises Osnabrück schnell reagiert: Mit dem Format „Unternehmen.Wissen to go!“ brachte die WIGOS im Mai ein Online-Seminarprogramm an den Start. „Es war uns wichtig, unsere Betriebe schnell und unkompliziert zu unterstützen und Mitarbeitenden die Möglichkeit zu geben, sich trotz der Krise weiter zu qualifizieren“, so WIGOS-Geschäftsführer Siegfried Averhage. Fast 600 Teilnehmer hätten diese Angebote bereits wahrgenommen, zog er nach einem knappen halben Jahr eine zufriedene Bilanz.

In dem Online-Weiterbildungsformat greift die WIGOS alle 14 Tage unternehmensrelevante Themen auf, genutzt wird die Software Zoom. „Das inhaltliche Spektrum reicht dabei von Fragen des Marketings und Social Media bis hin zu Vertrieb, Rechtsfragen, Employer Branding oder der Unternehmenssteuerung“, schildert Sandra Schürmann, Leiterin des Fachkräftebüros der WIGOS. Sie betreut die jeweils rund 60-minütige Veranstaltungsreihe als Moderatorin.

Die Fachthemen werden in halbstündigen Interviews mit einem Experten aufbereitet. Das habe den Vorteil, dass es sich nicht um einen Frontalvortrag handele, bei dem der Experte vielleicht auch über die Köpfe der Teilnehmer hinwegspreche, so ihre Erfahrung. „Ich bin in ständigem Kontakt mit den Teilnehmenden, die online Fragen und Kommentare schicken können. Und so hole ich meine Interviewpartner immer wieder auf die Ebene der Zuhörer“, beschreibt die Moderatorin. Natürlich gebe es auch im Anschluss an den Talk noch die Gelegenheit, im Chatbereich oder über das Mikro Fragen zu stellen: Dieser intensive Dialog mit den Teilnehmenden sei aus ihrer Sicht das Erfolgsrezept des Online-Formats.

Das bestätigt auch die Resonanz auf das Veranstaltungsformat: Pro Talk sind zwischen 20-90 Teilnehmer dabei, das Feedback ist äußerst positiv. Die nächsten Termine sind bereits geplant: Multimedia-Fachmann Janik Schlarmann wird am 28. Oktober um 11 Uhr mit Sandra Schürmann das Thema: „Videoproduktion und -marketing für Unternehmen: Authentisch und erfolgreich kommunizieren mit Bewegtbild!“ erörtern. Am 10. November um 15 Uhr ist Trainer Nikolaus Rohr zum Thema „Gekauft ist gekauft – Reklamationen und Beschwerden professionell meistern“ zu Gast. Und am 26. November ab 15 Uhr spricht die WIGOS-Moderatorin mit Coach Constanze Wolff zum Thema „XING aber richtig – Die Plattform XING und ihre Werkzeuge nutzen“.

Weitere Informationen und Anmeldungen unter schuermann@wigos.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.