Berit Müller (links) und Dajana Deppenmeier (rechts) beraten rund ums Studium an der Fachhochschule der Wirtschaft. - Foto: FHDW Paderborn
Berit Müller (links) und Dajana Deppenmeier (rechts) beraten rund ums Studium an der Fachhochschule der Wirtschaft. - Foto: FHDW Paderborn

FHDW Paderborn Career Service: Mit Vollgas durch die Pandemie

Innovativ, optimistisch und mit Leidenschaft geht der Career Service an der Fachhochschule der Wirtschaft in Paderborn (FHDW) mit den Herausforderungen der Pandemie um. Mit immer neuen Formaten, mit viel Empathie und Professionalität geben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter den Studierenden und Bewerbern Orientierung und Sicherheit in der Karriereplanung. Nur selten kommt Wehmut auf.

Berit Müller ist seit Oktober für den Career Service an der Fachhochschule der Wirtschaft in Paderborn (FHDW) im Einsatz. Gleichzeitig mit ihrem Master-Studium an der Hochschule hat sie begonnen, Studierende und Studienbewerber bei der Karriereplanung zu unterstützen. Sie vermittelt Kontakte zwischen Studierenden und Partnerunternehmen für das duale Studium, hilft bei alltäglichen Sorgen der Hochschüler und hält die Stimmung an der FHDW trotz pandemiebedingter fehlender Präsenzveranstaltungen oben. „Wir haben zum Beispiel gemeinsam mit dem Hochschul-Marketing eine Online-Eventreihe ins Leben gerufen. Es gab schon einen Bierbrauworkshop, eine Gesundheitswoche und ein Backabend ist noch geplant“, berichtet sie. Auch eine aktive Pause mit Fitnesscoach bietet die FHDW den im Home-Office arbeitenden Studierenden an.

„Natürlich fehlt uns der persönliche Kontakt zu den Studierenden, aber wir machen das Beste daraus“, sagt ihre Kollegin Dajana Deppenmeier, die ihren Bachelor und den Master an der FHDW gemacht hat. In Online-Meetings macht sie Studienberatungen, plant und organisiert virtuelle Infoabende oder empfiehlt Studieninteressierten, sich mit der Virtual Campus Tour das Leben an der FHDW einmal im Video anzuschauen. Auch Schnuppervorlesungen gibt es seit Längerem online, damit Schülerinnen und Schüler sich ein Bild vom Hochschulalltag machen können. Über den Virtual Student Talk ist ein Chat mit aktuell Studierenden möglich, um authentisch und direkt zu erfahren, wie das Leben an der FHDW läuft.

Deppenmeier beschreibt die Vorgehensweise des Career Service in Pandemiezeiten so: „Wir versuchen alles was möglich ist und geben Vollgas, um unsere Studierenden zu unterstützen und ihnen eine schöne Zeit an der Hochschule zu ermöglichen. Außerdem ist es unser Ziel, den Interessenten und Bewerbern eine ebenso intensive Studienberatung und verschiedene Einblicke ins Studium zu bieten, wie das sonst in Präsenz möglich ist.“

Für den Studienstart im Oktober 2021 können sich Interessenten individuell beraten lassen und werden vom Career Service bei der Bewerbung unterstützt. Mehr Infos auf www.fhdw.de.

FHDW – Fachhochschule der Wirtschaft

Die private Fachhochschule der Wirtschaft (FHDW) wurde 1993 gegründet. Sie bietet an fünf Campussen duale und berufsbegleitende Bachelor- und Master-Studiengänge in den Bereichen Betriebswirtschaft und Wirtschaftsinformatik an. Neben der engen Verzahnung von Theorie und Praxis durch die Kooperation mit rund 550 Unternehmen bietet die FHDW kleine Studiengruppen, intensive Betreuung, effiziente Studienorganisation und attraktive Karrieremöglichkeiten. Im Wintersemester 2020/2021 sind an der gesamten FHDW 2.084 Studierende eingeschrieben. Sie werden von 50 Professoren und zahlreichen Lehrbeauftragten betreut. Seit ihrer Gründung hatte die FHDW 8.500 Absolventen. Weitere Informationen unter www.fhdw.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.