Rating als Chance für Unternehmen

Rating – der Begriff führt bei Unternehmern oftmals zu Unbehagen, Unverständnis und Ablehnung. Insbesondere Mittelstandsunternehmen fürchten aufgrund der zwingend vorgeschriebenen Unternehmensbewertung (Rating) eine Zinsverteuerung und auch die Ablehnung von Kreditanträgen.

Diese negativen Aspekte können aber durch eine fachgerechte Herangehensweise an den Ratingprozess und durch eine optimale Unternehmensdarstellung mit den Detailkenntnissen des bankseitigen Bewertungsverfahrens entkräftet werden. Die  Bewilligung von Kreditmitteln kann so befördert und insbesondere können die Kreditkosten gesenkt werden.

Aus Erfahrung der WPW GmbH als vereidigte Sachverständige für Unternehmensbewertung sowie als Wirtschaftsprüfer bewertet das die Bank:

Management
– Qualität der Geschäftsführung
– Qualität des Rechnungswesens

Markt/Branche
– Markt-/Branchenentwicklung
– Abnehmer-/Lieferantenstreuung
– Export-/Importrisiken
– Konkurrenzintensität
– Produkt/Sortiment
– Leistungsstandard

Kundenbeziehung zur Bank
– Kontoführung
– Kundentransparenz/Informationsverhalten

Wirtschaftliche Verhältnisse
– Beurteilung des Jahresabschlusses
– Gesamte Vermögensverhältnisse

Weitere Unternehmensentwicklung
– Unternehmensplanung

Unternehmensnachfolge
– Ertragsplanung und Kapitaldienstfähigkeit
– Unternehmensrisiken
– Nachfolgeplanung

Ohne eine offene Informationspolitik und eine gute Unternehmensdarstellung ist kaum ein positives Rating zu erlangen. Was war, interessiert die Bank in diesem Zusammenhang weniger als das, was wird. Wohin fließen die Investitionen? Wie entwickelt sich das Unternehmen? Wie stark wächst der Markt? Nur Unternehmen, die auf diese Fragen eine zufriedenstellende Antwort geben können, erhalten Kredite zu guten Konditionen. Eine Umsatz- und Ertragsprognose sowie eine Liquiditätsvorschau sollten bei dem Kreditgespräch mit der Hausbank nicht fehlen. Hier liegt die Chance insbesondere in der Erstellung einer plausiblen Zukunftsprognose.

Mit entsprechender Kenntnis und fachmännischer Unterstützung können die Parameter der bankseitigen Bewertung gestaltet werden. Auch für Mittelstandsunternehmen ergibt sich daraus die Chance zur Senkung der Kreditkosten.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.