Björn Thieling und Karl-Heinrich Depenbrock besiegeln die Übernahme. - Foto: Depenbrock

Depenbrock übernimmt Thieling Bau

Schlagkräftiges Unternehmen, das im Ingenieurwasserbau und Tiefbau aktiv ist. Stemwede. Die Depenbrock Gruppe hat Thieling Bau aus Stadland übernommen. Das Unternehmen war vor der Übernahme ein Teil der Thieling-Gruppe und ist ein schlagkräftiges Unternehmen, das im Ingenieurwasserbau und Tiefbau knapp 40 technischen Mitarbeitenden erfolgreich im norddeutschen Markt aktiv ist. Die kaufmännischen Beschäftigten verbleiben bei der Muttergesellschaft der Thieling-Unternehmensgruppe. Die verbleibenden Unternehmen der Thieling-Gruppe werden weiterhin in den Bereichen, Landtechnik, Kommunalarbeiten, Projektierung und Hafendienstleistungen tätig sein. 

Björn Thieling, bisheriger Gesellschafter und Geschäftsführer von Thieling Bau, zieht sich aus dem Betrieb zurück, um sich intensiver um die verbleibenden Geschäftsfelder und um private und soziale Projekte kümmern zu können. Er wird bis zur Fertigstellung der noch laufenden Baustellen weiterhin als Geschäftsführer tätig sein. Christoph Wellendorf und der geschäftsführende Gesellschafter Karl-Heinrich Depenbrock werden zusätzlich als Geschäftsführer benannt und stellen die Anbindung an die Depenbrock-Gruppe her.

„Diese Akquisition stellt einen konsequenten Ausbau des Tiefbaus und des Ingenieurwasserbaus in der Unternehmensgruppe dar“, erklärt Karl-Heinrich Depenbrock. „Für unsere Gruppe gewinnen wir fast 40 sehr gut qualifizierte, gewerbliche und angestellte Mitarbeitende, die einen umfangreichen Erfahrungsschatz in ihren Geschäftsfeldern mitbringen. Thieling Bau und deren Mitarbeiter werden mit dieser Maßnahme in eine sichere Zukunft in einer modernen und innovativen Unternehmensgruppe überführt“, so Depenbrock weiter. Er betont, dass er allen neuen Mitarbeitenden eine sichere Zukunft und Perspektive bieten möchte. Der neue Standort des Unternehmens wird der Betriebsort der Depenbrock-Gruppe in Oldenburg/Hatten sein.

Das gesamte Leistungsspektrum der Depenbrock Gruppe umfasst alle Bereiche des Bauens mit Hoch-, Tief- und Straßenbau, Ingenieur-, Hafen- und Wasserbau, Schlüsselfertigbau, Bauen im Bestand, Öffentlich-Private-Partnerschaft und technischer Gebäudeausstattung sowie Gebäudemanagement. Das Unternehmen beschäftigt am Stammsitz in Stemwede und an seinen 16 weiteren Standorten sowie in Poznań/Polen und Dänemark über 1.300 Mitarbeitende.

Veröffentlicht von

WIR Redaktion

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.