Neues Aufsichtsratsmitglied der United Labels AG

Münster. Otto E. Umbach ist neues Mitglied des Aufsichtsrates der United Labels AG. Der 62-Jährige Spielwarenexperte gründete 1977 mit 33 Fachhändlern die Verbundgruppe idee+spiel Fördergemeinschaft Spielwaren Facheinzelhandels-GmbH & Co. KG. In seiner 35-jährigen Geschäftsführer-Tätigkeit entwickelte er die Gesellschaft zum größten Verband der Spielwaren-, Modellhobby- und Videogames-Branche mit über 1.000 Anschlusshäusern in fünf europäischen Ländern. Seit 2012 arbeitet Otto E. Umbach freiberuflich als Unternehmerberater in der Spielwarenindustrie.

Mit den Veränderungen im Aufsichtsrat trägt United Labels der strategischen Neuausrichtung im Rahmen des im vergangenen Jahr gestarteten NextGen-Konzeptes Rechnung. Mit seinem breit aufgestellten Spielwaren-Knowhow begleitet Otto E. Umbach zudem die Weiterentwicklung des neuen E-Commerce-Geschäftsbereich von United Labels. In diesem Bereich hat die Elfen Service GmbH, ein Tochterunternehmen von United Labels, im vergangenen Jahr eine neue Online-Handelsplattform für Spielwaren gestartet. Geschäftsführer der Elfen Service GmbH ist Albert Hirsch, der neben Peter Boder (CEO) Vorstandsmitglied der United Labels AG ist.

„Ich freue mich sehr, mit Herrn Umbach einen ausgewiesenen Spielwarenexperten an Bord zu haben und zusammen mit ihm zukünftig die Veränderungen in der Brache mitgestalten zu können“, sagt Peter Boder.

Neben Otto E. Umbach gehören Gert-Maria Freimuth und Frank D. Rohmann zum Aufsichtsrat der United Labels AG.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Die Themenschwerpunkte des Autors sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien und deren Umsetzung in der Praxis.

Seitb 20 Jahren ist er geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG mit den Tätigkeitsbereichen Buch- und Zeitschriftenverlag, Druckerei und Medienagentur.

Er absolvierte die Ausbildung zum Verlagskaufmann in der Gundlach Gruppe, Bielefeld, und schloss erfolgreich ein Studium zum Betriebswirt mit Abschlussarbeit im Bereich Marketing zum Thema „E-Commerce in der graphischen Industrie“ ab.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.