Feste Größe in der Region

Bielefeld. Das Thema it’s OWL – Intelligente Technische Systeme OstWestfalenLippe steht im Zentrum der zehnten Auflage von solutions. Bei der Eröffnung des diesjährigen OWL Forums für Technologie und Innovation Ende August in Bielefeld richteten die Veranstalter den Blick auf den Spitzencluster Elektromobilität Südwest, der die technologischen Voraussetzungen für leistungsfähige und effiziente Elektrofahrzeuge schaffen will. Dabei wurden Schnittstellen zum Spitzencluster it´s OWL sondiert und eine strategische Partnerschaft initiiert.

Neue Technologiethemen aufgreifen, Innovationsimpulse setzen, Wirtschaft und Wissenschaft enger vernetzen. Diese Ziele hat solutions. „Das Veranstaltungsprogramm ist eine feste Größe in der Region und eine wichtige Kommunikationsplattform für den Spitzencluster it´s OWL. Hier können sich Experten informieren und austauschen. Zum zehnjährigen Jubiläum von solutions haben wir ein attraktives Programm auf die Beine gestellt“, erläutert Herbert Weber, Geschäftsführer der OstWestfalenLippe GmbH stellvertretend für die solutions-Partner.

In 27 Workshops, Vorträgen, Symposien und Messen werden von September bis November neue technologische Entwicklungen beleuchtet und diskutiert, von Cloud Computing und Simulation, Automatisierung und Robotik über intelligente Materialien und Gebäudetechnologien bis zu Produktentwicklung und Ressourceneffizienz. Die Veranstaltungen werden von 15 solutions-Partnern organisiert: den Brancheninitiativen, den Kammern und weiteren wirtschaftsnahen Organisationen. In den vergangenen neun Jahren haben an den bislang 200 solutions-Veranstaltungen rund 50.000 Fachleute teilgenommen, bei der zehnten Auflage werden weitere 8.000 Teilnehmer erwartet. Das Programmheft kann kostenlos bei der OWL GmbH (Tel. 0521 967330) bestellt oder im Internet heruntergeladen werden (www.solutions-owl.de).

Zukunftsthema Elektromobilität
Beim Eröffnungsempfang im Haus der Technik wurde der Blick nach Süden ge-richtet. Franz Loogen, Geschäftsführer der e-mobil BW GmbH, stellte die Aktivi-täten von „Elektromobilität Süd-West“ vor, wie it’s OWL ein Spitzencluster in der Hightech-Strategie der Bundesregierung. Ziel des Clusters im Automobilland Baden-Württemberg ist es, umfassende und nachhaltige Konzepte für Elektromobilität zu entwickeln und Deutschland zum international führenden Anbieter für Elektromobilität und Brennstoffzellentechnik zu machen, erläuterte der Maschi-nenbau-Ingenieur.

Damit Elektroautos die gleiche Leistung wie Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren erbringen, müssen beispielsweise Ladevorgänge, Verbrauch und Energie-management verbessert werden. Die Ziele der Baden-Württemberger sind ehr-geizig: Bis 2020 will das Bundesland Vorreiter in nachhaltiger Mobilität werden und 10.000 zusätzliche Arbeitsplätze generieren. Die insgesamt 41 Projekte rund um Elektromobilität haben ein Volumen von insgesamt 152,6 Millionen Euro.

Schnittstellen und Kooperationsmöglichkeiten zwischen den Clustern in OWL und Baden-Württemberg diskutierte Franz Loogen anschließend mit Dr.-Ing. Ulrich Büker (Leitung Advanced Engineering Electronics, Hella Hueck GmbH & Co. KG), Prof. Dr.-Ing. Gunther Olesch (Geschäftsführung Phoenix Coctact GmbH & Co. KG), den Wissenschaftlern Prof. Dr. Joachim Böcker (Universität Paderborn) und Prof. Dr. Stefan Witte (Vize-Präsident Hochschule Ostwestfalen-Lippe) sowie Günter Korder (it’s OWL Clustermanagement). Dabei wurden zahlreiche Be-rührungspunkte deutlich, beispielsweise in der Elektro- und Automobilzuliefer-technik in OWL.

Im Rahmen einer strategischen Partnerschaft soll die Kooperation zwischen den Spitzenclustern it´s OWL und Elektromobilität Süd-West weitergeführt werden. Ziele sind die Entwicklung gemeinsamer Projekte und ein regelmäßiger Erfah-rungsaustausch.

solutions – OWL Forum für Technologie und Innovation
Zum mittlerweile zehnten Mal findet das OWL Forum für Technologie und Inno-vation in diesem Jahr statt, koordiniert von der OstWestfalenLippe GmbH. Ziele der Veranstaltungsreihe sind, Fachleute gezielt über neue technologische Entwicklungen zu informieren und eine Plattform für Vernetzung und Dialog zu schaffen. Partner und Veranstalter der einzelnen solutions-Programmpunkte sind Kammern, Brancheninitiativen und weitere Organisationen aus der Region. Zu den 27 Veranstaltungen werden bis Ende November 7.000 Fach- und Führungskräfte erwartet.
www.solutions-owl.de

solutions-Partner
Bio-Tech-Region OstWestfalenLippe e. V.
Effizienz-Agentur NRW
Energie impuls OWL e. V.
Food Processing Initiative e. V.
Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld
Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld
Industrie- und Handelskammer Lippe zu Detmold
InnoZent OWL e. V.
IT-Dialog OWL
Kunststoffe in OWL
OstWestfalenLippe GmbH
OWL Maschinenbau e. V.
Social Media OWL e. V.
VDI Ostwestfalen-Lippe
Zentrum für Innovation in der Gesundheitswirtschaft OWL

solutions-Sponsoren 2012
Bankverein Werther
Clarion Events Deutschland
Gründerfonds Bielefeld-Ostwestfalen
Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold
VDI Ostwestfalen-Lippe
Artgerecht Werbeagentur

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Die Themenschwerpunkte des Autors sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien und deren Umsetzung in der Praxis.

Seitb 20 Jahren ist er geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG mit den Tätigkeitsbereichen Buch- und Zeitschriftenverlag, Druckerei und Medienagentur.

Er absolvierte die Ausbildung zum Verlagskaufmann in der Gundlach Gruppe, Bielefeld, und schloss erfolgreich ein Studium zum Betriebswirt mit Abschlussarbeit im Bereich Marketing zum Thema „E-Commerce in der graphischen Industrie“ ab.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.