BaleTainer mit Ballen - Foto: Strautmann Umwelttechnik GmbH
BaleTainer mit Ballen - Foto: Strautmann Umwelttechnik GmbH

Wirtschaftliche Entsorgung mit dem Vollautomat BaleTrainer

Wirtschaftlich und umweltfreundlich – die Anforderungen an moderne Recyclingtechnologie sind klar formuliert. Auf genau diese Stärken setzt die Strautmann Umwelttechnik GmbH mit dem BaleTainer, einer vollautomatischen Ballenpresse für Papier, Kartonagen und PET-Flaschen. Das Unternehmen aus dem niedersächsischen Glandorf hat das Produkt entwickelt und lässt auch bei den Befüll-Möglichkeiten keine Wünsche offen.

Ob händisch, per Förderband, per Stapler oder mittels eines Wandanschlusses, große und sperrige Werstoffe können bequem eingeworfen werden. Mühelos schlingt der BaleTainer das Material, welches durch eine Schwinge zum Rotor gefördert wird, in die Presskammer. Mit 600kN Presskraft werden die Wertstoffe zu 450kg Ballen gepresst. Die Ballen werden vollautomatisch abgebunden und zu höchsten Erlösen an Recycler oder Papierwerke verkauft. Die kompakte Bauweise des Vollautomaten ermöglicht die interne Aufstellung direkt an den Anfallstellen. Das Personal muss für die Entsorgung keine langen Laufwege mehr nach draußen in Kauf nehmen. Somit minimiert sich der Zeitaufwand um ein Vielfaches. Der BaleTainer ist direkt an Ort und Stelle.

Vom BaleTainer überzeugt ist etwa der Fahrzeugteilegroßhändler Wessels + Müller AG aus Osnabrück. In der Vergangenheit wurden dort Kartonagen auf mehrere angemietete Presscontainer verteilt. LKW brachten das leicht komprimierte Material zum Entsorger, wo es weiter verdichtet wurde. Erst im Anschluss ging es zum Papierwerk. Ein kostenträchtiger Umweg. Die neue Lösung ist reduziert 6t Kartonagen am Tag gleich im Zentrallager um bis zu 90 Prozent. Das ermöglicht die sofortige Wiederverwertung und gewinnbringende Direktvermarktung der Ballen. 

„Die Entscheidung für den BaleTainer wurde in erster Linie aufgrund der einzigartigen Wirtschaftlichkeit getroffen. In weniger als zwei Jahren hat sich die Investition amortisiert. Die Ballenware aus dem BaleTainer ist auf dem Papiermarkt sehr gefragt und bringt uns höchste Erlöse“, äußert sich Manfred Stahl, von der Wessels + Müller AG.

Die WM AG, ein Marktführer im Fahrzeugteilegroßhandel, liefert jährlich 45 Millionen KFZ-Teile aus. Rund um die Uhr werden im Zentrallager des Konzerns Waren kommissioniert. Die meisten Teile werden ausgepackt, bevor sie zwischengelagert werden. So fallen pro Jahr mehr als 500 Tonnen Pappe an – ein gefundenes Fressen für die Ballenpresse BaleTainer.

Wie erreicht der BaleTainer dieses einzigartige Ergebnis? Dahinter steckt ein besonderes Presskonzept: Ein Ballen wird nicht an einem Stück, sondern in drei oder vier „Scheiben“ gefertigt. Dadurch wird bei kompakter Bauweise das Ergebnis einer 180t Kanalballenpresse erzielt. Dank der kompakten Bauweise kann die Maschine direkt am Material-Anfallort im Betrieb aufgestellt werden. So ist die Entsorgung wetterunabhängig und der Zeitaufwand und die Kosten für lange Transportwege nach draußen werden reduziert. Die innerbetriebliche Logistik wird insgesamt verbessert und die Rampen sind frei für das Kerngeschäft. Höchste Erlöse werden dadurch erzielt, dass die BaleTainer Ballen direkt an Papierwerke und Recycler verkauft und die LKW mit 24t ausgelastet sind wodurch sich die Transportkosten erheblich senken. Die Entsorgung wird umweltfreundlicher und wirtschaftlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.