Vorderseite F5 (Foto: Altendorf GmbH)
Vorderseite F5 (Foto: Altendorf GmbH)

Altendorf Group präsentiert: Die F-und K-Serie der Hebrock Kantenanleimmaschinen geht in die nächste Generation – Schneller. Effizienter. Flexibler. Komfortabler.

Mit den Maschinen von Hebrock ist sauberes und abrissfreies Kantenanleimen auf höchstem Niveau garantiert. Die Bandbreite der Kunden, die auf Hebrock vertrauen, reicht dabei von kleinen über mittelständische bis hin zu industriellen Betrieben. Ab sofort sind sowohl die K-Baureihe als auch die F-Serie dank der neuen Features schneller, produktiver und effizienter. Mit der K 34 gibt es zudem ein neues Mitglied in der Reihe der Hebrock Kantenanleimmaschinen.

In Ostwestfalen sind sowohl etablierte Traditionsunternehmen als auch hoffnungsvolle Newcomer aus dem Handwerk erfolgreich – ein Umfeld, das Hebrock dazu motiviert, seine Kantenanleimmaschinen kontinuierlich noch besser an die Bedürfnisse der Anwender anzupassen. Die F- und auch die K-Serie next stellen dies eindrucksvoll unter Beweis. Diese Hebrock Maschinen haben in vielen Punkten einen ordentlichen Leistungsschwung nach vorne gemacht. Durch die Leistungssteigerungen und die komfortable Handhabung innerhalb der Maschinenserie geht das Kantenanleimen mit der F-Serie der nächsten Generation deutlich schneller und leichter von der Hand. Die K-Serie next überzeugt durch noch mehr Performance für noch mehr Output.

Für kraftvolle Power in der Industrie mit der neuen K-Serie

Tischlereien vertrauen schon lange auf die K 36 oder die K 37 Kantenanleimmaschinen der Firma Hebrock. Nun hat die beliebte K-Serie ein Update erfahren. Das ehemals 10 Zoll große Display wurde durch ein 15“ Touchdisplay mit hochauflösender 3D-Grafik ersetzt. Hier lassen sich komprimiert auf einer Seite neben dem Leimbecken alle weiteren Aggregate der Maschine überblicken sowie diverse Einstellungen wie die Regelung der Temperatur des Leimbeckens vornehmen. Wird ein Werkstück über einen längeren Zeitraum nicht in die Maschine eingegeben, schaltet sich diese inklusive Heizung des Leimbeckensystems in den automatischen Standby-Modus. Der Energieverbrauch ist nahezu gleich Null. Zusätzlich hat sich die Vorschubgeschwindigkeit von 10m/min auf 15m/min verbessert. Dies ermöglicht eine deutliche Steigerung der Fertigungseffizienz. Durch die Neuausrichtung des Kappmessers an die erste Andruckrolle können zudem Werkstücke mit 140 mm Mindestlänge angefahren und bearbeitet werden. Auch die Frässtationen haben ein Update erfahren. Die platzsparende neue Bauweise vereinfacht Einstellarbeiten am Aggregat. Um den verschiedenen Bedürfnissen der Anwender von Kantenanleimmaschinen gerecht zu werden, hat Hebrock außerdem mit der K 34 eine Erweiterung seiner renommierten K-Serie auf den Markt gebracht. Diese Maschine ist knapp einen halben Meter kürzer als sein großer Bruder – die K 36. Im Sinne der Komprimierung wurde der Fokus bei diesem Modell auf die vier wichtigsten Bearbeitungsaggregate gelegt.

Die neue F-Serie: Für die feinste Kante im Handwerk

Auch die beliebte F-Serie der Hebrock Kantenanleimmaschinen ist in die nächste Generation gegangen. Egal, ob F 2, F 4 oder F 5 – die Nutzer können sich auf viele neue Features freuen. Auch die F-Serie verfügt nun über ein 15“ Touchdisplay. Da gerade in der aktuellen Zeit ein sparsamer Energieverbrauch essenziell ist, verfügt auch die neue F-Serie über einen automatischen Standby-Modus. Weiterhin hat sich auch bei dieser Serie die Vorschubgeschwindigkeit verbessert. Eine visuelle Hilfe beim Werkstückeinlegen bietet die LED-Werkstückfolgelampe am Maschineneinlauf. Bei der F-Serie next wurde die Haube um 100 mm erhöht. Dies ermöglicht dem Maschinenbediener eine vereinfachtere und damit einhergehend ergonomischere Handhabung beim Wechsel des Systems. Wurde die F-Serie der Hebrock Kantenanleimmaschinen bereits in der Vergangenheit den Ansprüchen eines jeden holzverarbeitenden Betriebs gerecht, so bleiben mit den neuen Features ab sofort keine Wünsche mehr offen.

Veröffentlicht von

WIR Redaktion

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.