Foto: b-next
Foto: b-next

Software-Spezialist b-next schließt das Geschäftsjahr 2019 erfolgreich ab

Neue Großkunden, stabile Basis, innovative Lösungen. Auch für das Jahr 2019 kann die Geschäftsführung des Herforder Softwarespezialisten b-next ein positives Ergebnis vorweisen. Und das ist alles andere als selbstverständlich. Denn kaum eine andere Branche ist so hart umkämpft wie der Software-Sektor. „Der Markt wird unaufhörlich von Innovationen getrieben, die in immer kürzeren Abständen neue Impulse setzen und Erwartungen erzeugen“, erklärt Wolfgang Fabisch, Chief Executive Officer (CEO) bei b-next.

Da sich sein Unternehmen auf internationalem Parkett bewege, sei der Wettbewerbsdruck besonders hoch, so Fabisch. „Unsere spezielle Compliance-Software wird auf der ganzen Welt nachgefragt“, erklärt der CEO, „allerdings sind auch unsere Wettbewerber rund um den Globus verteilt.“ Es gehe also nicht immer allein um die beste Idee, sondern auch um den Service, den ein Anbieter für seinen Kunden leisten kann.
Umso erfreuter ist man bei den Herfordern darüber, dass im vergangenen Jahr wichtige neue Großkunden in Japan und Russland gewonnen werden konnten.

Als weiterer großer Erfolg wird die inzwischen sehr gute Präsenz von b-next im Bereich der internationalen Energieunternehmen angesehen.
„Unsere Wurzeln liegen im Finanzsektor“, erläutert Wolfgang Fabisch, „doch in den vergangenen Jahren ist es uns gelungen, auch auf dem Energiemarkt Fuß zu fassen. Unsere Compliance-Lösungen haben sich auch auf diesem Feld erfolgreich etabliert.“ Im Kerngeschäft konnte b-next den Anteil der wiederkehrenden Umsätze auf mittlerweile beachtliche 75 Prozent steigern. Eine stabile Basis für die Zukunft.

„Wir schauen auf ein Jahr zurück, das vor allem durch den großartigen Einsatz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erneut erfolgreich verlaufen ist“, so Wolfgang Fabisch. Auch 2020 soll nach Wunsch der b-next-Geschäftsführung ein Wachstumsjahr werden. Damit aus dem Wunsch nachweisbare Realität wird, hat sich das Unternehmen längst neuen, innovativen Feldern gewidmet. Eines der wichtigsten Zukunftsthemen, mit dem sich das Unternehmen befasst, ist die Künstliche Intelligenz (AI). In enger Zusammenarbeit mit internationalen Kunden, namhaften Partnern und renommierten Universitäten erarbeiten die Herforder Software-Spezialisten hierzu marktreife Lösungen und komplexe Anwendungen.

Die b-next AG ist ein weltweit führender Anbieter von Unternehmenssoftware im Bereich Capital Markets Trading Surveillance und Compliance. Die Unternehmensgruppe beschäftigt rund 70 Mitarbeiter. Zum internationalen Kundenstamm zählen namhafte Banken, Broker, Aufsichtsbehörden und Energieversorger. Mehrere hundert Kundenprojekte wurden bislang in der 30-jährigen Firmengeschichte erfolgreich umgesetzt. b-next ist in Deutschland, England und Amerika mit eigenen Standorten vertreten.

Mit dem Claim „SECURE | PROTECT | COMPLY“ beschreibt  b-next die leistungsstarken und umfassenden Lösungen, mit denen das Unternehmen das gesamte Spektrum von Compliance-Anforderungen für die Kapitalmärkte abdeckt. b-next unterstützt damit Unternehmen bei der Erfüllung regulatorischer Anforderungen und bei der Beherrschung operativer Risiken. Werttreiber des Herforder Unternehmens sind in erster Linie selbstentwickelte, innovative Compliance-Anwendungen in der Cloud sowie der Einsatz von Artificial Intelligence.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.