Foto: Die Energie Messe. - von links: Prof. Dr. Markus Große Ophoff (Fachlicher Leiter DBU Zentrum für Umweltkommunikation), Nicole Frommeyer (DBU Zentrum für Umweltkommunikation), Peter Band (Vorstand Public Entertainment AG

16. Osnabrücker Energiemesse erst 2021

Die 16. Osnabrücker Energiemesse findet nun endgültig erst im kommenden Jahr statt. Das hat Veranstalter Peter Band, Vorstand der Public Entertainment AG, zusammen mit den Messepartnern Stadtwerke Osnabrück, Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) sowie der Werbegemeinschaft „Lass‘ den Fachmann dran!“ entschieden. Vorausgegangen waren viele Gespräche darüber, wie die Messe gegebenenfalls trotz der Corona-Pandemie im Herbst hätte stattfinden können. „Aber die seit Montag geltende Niedersächsischen Verordnung hat uns nun gezwungen, ins nächste Jahr zu verschieben“, so Band.

Nach der Verordnung sind Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Personen noch bis zum 31. Oktober 2020 verboten. Messen dürfen nur unter strikten Hygienemaßnahmen und hohen Auflagen stattfinden. Die Veranstalter sind sich einig, dass sie die strengen Maßnahmen durchaus befürworten, sie aber eine für alle Seiten erfolgversprechenden Energiemesse mit gutem Austausch und Gesprächen zwischen Kunden und Ausstellern nicht möglich machen. „Deswegen haben wir entschieden, die Energiemesse dieses Jahr ausfallen zu lassen und nächstes Jahr wieder zum gewohnten Termin im Frühjahr durchzustarten“, erklärt Band. Ausdrücklich betonen will der Organisator die Unterstützung durch die Messepartner und große Flexibilität der Aussteller, die durchweg positiv auf die persönliche Absage in den vergangenen Tagen reagiert haben und 2021 wieder dabei sein werden.Zusammen hatte man im März bereits kurzfristig einen neuen Termin im September dieses Jahres gefunden, als die Messe aufgrund der ersten Corona-Welle verschoben werden musste. Umso mehr schmerzt es jetzt, dass die Energiemesse gar nicht stattfinden kann. „Aber es bleibt bei dem, was ich schon im April gesagt habe“, so Band: „Wir wollen niemanden ungewollt in Ansteckungsgefahr zu bringen und haben deshalb gemeinschaftlich entschieden, die Messe in den April 2021 zu verschieben.“

Die 16. Osnabrücker Energiemesse findet am Samstag und Sonntag, 17. und 18. April 2021, im DBU Zentrum für Umweltkommunikation statt. Alle weiteren Informationen unter www.die-energiemesse.de und bei Facebook www.facebook.com/dieenergiemesse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.