Von l. nach r.: Schulleiterin des HANSE-Berufskollegs Susanne Tietje-Groß, Marcel Mrotzek, Rike Oevermann. - Foto: HANSE Berufskolleg
Von l. nach r.: Schulleiterin des HANSE-Berufskollegs Susanne Tietje-Groß, Marcel Mrotzek, Rike Oevermann. - Foto: HANSE Berufskolleg

Online-Career-Day 2021 am HANSE-Berufskolleg ein voller Erfolg

Obwohl zwischen erster Idee und tatsächlicher Umsetzung nur sieben Wochen lagen, blicken Schülerinnen und Schüler des HANSE-Berufskollegs auf einen informativen und sehr gut organisierten Career-Day zurück. Statt wie vor der Pandemie eine Berufsinformationsmesse mit Ständen und Vorträgen der verschiedenen Unternehmen, Behörden und Hochschulen in der Schule zu veranstalten, gab es in diesem Jahr eine virtuelle Infotafel in Kombination mit Videokonferenzen. Die interessierten Schülerinnen und Schüler konnten sich über die virtuelle Infotafel über die Ausbildungsangebote, Erwartungen und Rahmendaten der einzelnen Unternehmen, Behörden und Hochschulen informieren und darüber hinaus an mehreren Online-Vorträgen teilnehmen. Diese Online-Vorträge fanden mit maximal zehn Schülerinnen und Schülern über die Videoplattform der Schule statt, sodass in kleiner Runde sicherlich keine Frage offenblieb.

Insgesamt haben 28 Unternehmen, Behörden und Hochschulen an der virtuellen Jobmesse teilgenommen. Das Feedback der Unternehmen war insgesamt sehr positiv: Die Organisation sei sehr gut gewesen, die Technik habe einwandfrei funktioniert und die Schülerinnen und Schüler hätten motiviert sowie interessiert an den Vorträgen teilgenommen. Da der pandemiebedingt geringere Kontakt zu den potenziellen Bewerbern im Jahr 2020/21 sich auch in der Anzahl der Bewerbungen negativ niederschlagen habe, sei der virtuelle Career-Day am HANSE-Berufskolleg eine gute Möglichkeit der Kontaktaufnahme und Information gewesen.

Auch die beiden Organisatoren, Marcel Mrotzek und Rike Oevermann, zeigten sich zufrieden mit dem ersten virtuellen Career Day: „Mit den virtuellen Informationstafeln haben wir jetzt ein dauerhaftes Instrument zur Berufsorientierung, welches nicht nur am Career-Day als Informationsgrundlage genutzt werden kann, sondern unsere Schülerinnen und Schülern auch darüber hinaus über Ausbildungs- und Praktikumsangebote informiert. Nächstes Jahr wollen wir Altbewährtes und neue digitale Werkzeuge verknüpfen, um dem Career-Day am HANSE-Berufskolleg auch in Zukunft positiv im Sinne unserer Schülerinnen und Schüler zu verbessern.“

Auch Susanne Tietje-Groß, Schulleiterin des HANSE-Berufskollegs, kommt zu einem positiven Fazit: „Berufsorientierung ist ein gemeinsamer Auftrag von Schulen und Unternehmen. Die Zusammenarbeit zwischen dem HANSE-Berufskolleg und den Unternehmen hat sich in der Vergangenheit und Gegenwart bewährt und wird dies auch in Zukunft im Bereich des Übergangs von Schule zu Beruf eine Win-Win-Situation bleiben.“

Der Dank des HANSE-Berufskollegs gilt den teilnehmenden Schülerinnen und Schülern sowie den Unternehmen, da diese kurzfristig und sehr engagiert an der Veranstaltung teilgenommen haben. Natürlich ist die Hoffnung groß, dass trotz des positiven Ablaufs der Career-Day 2022 wieder vor Ort im HANSE-Berufskolleg stattfinden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.