Beim Tag der offenen Tür konnten Besucher die Technologiezentren von W&H besichtigen - Foto: W&H

Windmöller & Hölscher feiert 150-jähriges Jubiläum mit Festakt

Das Maschinenbauunternehmen Windmöller & Hölscher feierte vergangenen Samstag sein 150-jähriges Jubiläum mit einem Festakt und anschließendem Tag der offenen Tür. Rund 100 geladene Gäste begrüßte W&H zum ersten Teil der Feierlichkeiten. Zu den Gratulanten gehörten Bundesministerin Anja Karliczek, Minister Karl-Josef Laumann, Regierungspräsidentin Dorothee Feller und der Lengericher Bürgermeister Wilhelm Möhrke.

Im Rahmen des Festakts gab W&H bekannt, dass das Familienunternehmen zu seinem Jubiläum der Stadt die Ausstattung für ein sogenanntes FABLAB schenkt. Ein FABLAB ist ein Ort zum Ausprobieren und Erkunden von Hochtechnologien für Unternehmen und interessierte Bürger. „Lengerich ist seit unserer Gründung unsere Heimat. Wir haben in 150 Jahren von den Menschen hier und der Region viel erhalten. Passend zu unserem Jubiläumsmotto „Wir bauen Zukunft“ wollen wir etwas zurückgeben. Digitalisierung als Zukunftsthema lag dabei nahe“, erklärt Vorstandsvorsitzender Dr. Jürgen Vutz.

Nach dem Festakt öffnete W&H seine Türen für alle Interessierten. Rund 8.000 Besucher strömten durch das Werksgelände: von den Technologiezentren, in denen die laufenden Maschinen zu sehen waren, bis zu den Produktionsstätten, wo diese entstehen. Auf dem Rundgang konnten sich Besucher auch informieren, wie W&H die flexible Verpackung für mehr Nachhaltigkeit weiterentwickeln will und wie Zukunftsthemen wie Digitalisierung vorangetrieben werden. Am Ende des Rundgangs stärkten die Besucher sich bei bestem Wetter mit Getränken und Speisen.

Windmöller & Hölscher wurde im Oktober 1869 als Papierwarenfabrik gegründet. Nachdem die ersten Maschinen in der eigenen Produktion eingesetzt wurden, entwickelte sich das Familienunternehmen in fünfzehn Jahrzehnten zum Marktführer für Maschinen zur Herstellung flexibler Verpackungen. Seit Gründung ist der Hauptsitz von W&H in Lengerich. Heute arbeiten hier 2.200 der weltweit 3.100 Mitarbeiter.

Der Vorstand von W&H überreichte der Stadt Lengerich das symbolische FABLAB als 3D-Druck (v.l.n.r. Peter Steinbeck, W&H, Matthias Günnewig, MünsterLAND.digital.e.v., Wilhelm Möhrke, Stadt Lengerich, Dr. Jürgen Vutz und Dr. Falco Paepenmüller, W&H) – Foto: W&H
Beim Rundgang erklärte CEO Dr. Jürgen Vutz Bundesministerin Anja Karliczek und den weiteren Ehrengästen auch, mit welchen Konzepten W&H die nachhaltige Entwicklung der flexiblen Verpackung fördert. – Foto: W&H

Das Familienunternehmen Windmöller & Hölscher ist Weltmarktführer für Maschinen und Systeme zur Herstellung und Verarbeitung flexibler Verpackungen. Das Produktsortiment umfasst Hochleistungsmaschinen für Extrusion (Folienherstellung), Druck und Verarbeitung. Als weltweit vertretenes Unternehmen bietet W&H seinen Kunden alles aus einer Hand: von Beratung und Engineering über die Lieferung hochwertiger Maschinen bis hin zur kompletten Verpackungsmittelproduktion. Rund 3.100 Mitarbeiter arbeiten im Sinne der Unternehmensphilosophie „Ideen aus Leidenschaft“ daran, optimale Lösungen für die individuellen Produktionsanforderungen von Verpackungsherstellern zu schaffen. Maschinen von Windmöller & Hölscher sind heute in über 130 Ländern und bei mehr als 5.000 Kunden im Einsatz. Die Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Leng

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.