TARGO 3000 – von der Idee bis zur Markteinführung

Der TARGO 3000 in der Anhängerversion. (Foto: Neuenhauser Maschinenbau GmbH)
Der TARGO 3000 in der Anhängerversion. (Foto: Neuenhauser Maschinenbau GmbH)

Wie die Zeit vergeht! Etwa 2 1⁄2 Jahre ist es nun schon her, als die Idee geboren wurde, einen mobilen Zerkleinerer mit in unser Produktprogramm aufzunehmen. Die stetige Nachfrage von Kunden aus dem In- und Ausland, nicht nur mit Sieb- und Separationstechnik beliefert zu werden, sondern der Wunsch mobile Zerkleinerungstechnik aus unserem Haus zu erhalten, wuchs und wuchs.

Nach intensiver Marktrecherche und dem Austausch mit unseren Kunden über die Vor- und Nachteile einzelner Zerkleinerungssysteme haben wir uns letztlich für einen universell einsetzbaren Ein-Wellen-Zerkleinerer entschieden. Dieser bietet in der Breite seines Einsatzgebietes klare Vorteile gegenüber anderen Systemen.

Gestartet wurde mit einem weißen Blatt Papier. Die Motivation unserer Konstrukteure, die Wünsche und Bedürfnisse unserer Kunden an einen mobilen Zerkleinerer in die neue Maschine einfließen zu lassen, war groß. Das Ergebnis ist der TARGO 3000.

Vor etwa einem Jahr war es dann so weit. Die erste Maschine in der Anhängerversion wurde im Zuge des internationalen Händlertags in Neuenhaus vorgestellt.

Um möglichst viel Praxiserfahrung in kurzer Zeit zu sammeln, sind die ersten Maschinen viele Kilometer quer durch Europa auf Vorführtouren gefahren worden. Nur so erfährt man, wie die Anwender denken und vor welchen täglichen Herausforderungen sie immer wieder stehen. Das lässt sich in der Werkstatt auf einem Prüfstand einfach nicht simulieren. Die Wege führten von Deutschland nach Dänemark über England nach Frankreich, Österreich, Tschechien, Belgien, Niederlande und wieder zurück. Gewerbeabfall, Sperrmüll, Hausmüll, Altholz, Baumwurzeln, Grünabfälle – alles wurde getestet und die Maschinen bis an ihre Belastungsgrenzen getestet.

Zerkleinerung von Altholz während der europaweiten Vorführtour. (Foto: Neuenhauser Maschinenbau GmbH)
Zerkleinerung von Altholz während der europaweiten Vorführtour. (Foto: Neuenhauser Maschinenbau GmbH)

Das Wichtigste für uns ist das Feedback unserer Kunden. Das ungebrochen große Interesse an dem TARGO 3000 zeigt uns, dass der eingeschlagene Weg der Richtige ist. Das Maschinenkonzept hat einige Kunden so überzeugt, dass wir mit der Produktion von Neumaschinen kaum Schritt halten können. Über die neuen Entwicklungen werden wir auch zukünftig berichten.

www.neuenhauser-ut.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.