So scharf war das Sehen noch nie

Lemgo. Bislang kannten wir Bilder in Full-HD-Qualität nur aus dem Kino oder Wohnzimmer. Dank der neuen DNEye Technology von Rodenstock lässt sich das ultimative Seherlebnis ab sofort überall und jederzeit genießen. Als erstes Fachgeschäft in Ostwestfalen bietet Brillen Hausmann die High-Performance-Brillengläser an, die erstmals dem Brillenträger ermöglichen, sein persönliches Sehpotenzial zu 100% auszuschöpfen.

Augenoptikermeister Andreas Hausmann erklärt, dass der Brillenträger dadurch schärfer und kontrastreicher sieht, was vor allem in der Dämmerung spürbar ist. Höchster Komfort und beste Verträglichkeit machen das Seherlebnis perfekt. Und so funktionierst: Brillen Hausmann nutzt dazu mit dem DNEye® Scanner ein neues und innovatives Messgerät. Der DNEye® Scanner vermisst vollautomatisch und hochpräzise das Auge. Zusammen mit den üblichen Korrektionswerte sowie den individuellen Parametern übermittelt Brillen Hausmann zusätzlich ca. 1.500 Messwerte pro Auge zur Fertigung an Rodenstock. Daraus wird ein perfektes Brillenglas, das an jedem einzelnen Durchblickspunkt auf das Auge des Brillenträgers optimiert ist. Unsere Kunden bekommen damit die präzisesten und besten Rodenstock Brillengläser aller Zeiten, erklärt Andreas Hausmann. Lohnt sich das auch für Sie? Erzielen Sie auch bessere Sicht, z.B. beim Autofahren, am Bildschirm oder beim Lesen? Lassen Sie sich bei Brillen Hausmann ausführlich beraten. Die Experten finden es gemeinsam mit Ihnen bei einer Bestimmung Ihres Sehprofils heraus.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Die Themenschwerpunkte des Autors sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien und deren Umsetzung in der Praxis. Seid dem Jahr 2000 ist er geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG mit den Tätigkeitsbereichen Buch- und Zeitschriftenverlag, Druckerei und Medienagentur. Er absolvierte die Ausbildung zum Verlagskaufmann in der Gundlach Gruppe, Bielefeld, und schloss erfolgreich ein Studium zum Betriebswirt mit Abschlussarbeit im Bereich Marketing zum Thema „E-Commerce in der graphischen Industrie“ ab.

Kommentar verfassen