Schmitz Cargobull erneut in der Spitzengruppe

Altenberge/Horstmar. Mit ihrem ganzheitlichen, integrierten Supply Chain Management Konzept konnte sich das Produktionswerk für Planenfahrzeuge der Schmitz Cargobull AG in Altenberge einen hervorragenden Finalplatz beim Supply Chain Management Award 2012 sichern.

Innovative Wertschöpfungsketten sind für global agierende Wirtschaftsunternehmen unerlässlich. Bereits zum siebten Mal prämierte daher der Supply Chain Management Award  herausragende Lösungen industrieller Wertschöpfungsketten. Er wird von PwC’s PRTM Management Consulting in Kooperation mit dem Fachmagazin LOGISTIK HEUTE, dem House of Logistics and Mobility (HOLM) und dem Supply Chain Management Institute (SMI) vergeben.

Die Schmitz Cargobull AG arbeitet mit einer ganzheitlichen integrierten Supply Chain, die alle Bereiche, wie Produkt, Kunde, Markt, Auftragsbearbeitung, Liefernetzwerk, Produktionsnetzwerk und Distribution einbezieht. Die bewährten Produktions­prinzipien werden konsequent auf den gesamten Auftragserfüllungs- und Supply Chain Prozess übertragen. Damit ist eine dauerhafte Differenzierung vom Wettbewerb gesichert, durch kurze Lieferzeiten z.B. eines 18 Stunden Fahrzeuges (18 Stunden von der Auftragserteilung bis zur Auslieferung), Ersatzbeschaffung eines Fahrzeuges innerhalb von 24 Stunden und die Reaktion auf Marktvolatilität über eine Verdopplung des Produktionsausstoßes innerhalb von vier Wochen. Alle Vorstandsbereiche sind über die vorausschauende „Rollierende Planung und Steuerung“ in die unternehmensübergreifende Zusammenarbeit involviert.

Die Urkunde wurde am 24. April am Rande der CSCMP Europa-Konferenz in Frankfurt/Main bei einer Award-Night im House of Logistics and Mobility (HOLM) stellvertretend für die gesamte Schmitz Cargobull Supply Chain Organisation an Volker Flatau, Geschäftsbereichsleiter Pritschenfahrzeuge und an Wolf-Dietrich Fischer,  Leiter Organisation Netzwerke, überreicht.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Die Themenschwerpunkte des Autors sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien und deren Umsetzung in der Praxis.

Seitb 20 Jahren ist er geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG mit den Tätigkeitsbereichen Buch- und Zeitschriftenverlag, Druckerei und Medienagentur.

Er absolvierte die Ausbildung zum Verlagskaufmann in der Gundlach Gruppe, Bielefeld, und schloss erfolgreich ein Studium zum Betriebswirt mit Abschlussarbeit im Bereich Marketing zum Thema „E-Commerce in der graphischen Industrie“ ab.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.