Politikverdrossenheit – Nein, danke!

Kreis Lippe. Rund 60 Schülerinnen und Schüler sind anlässlich der NRW-Tage am Pfingstwochenende aus ganz OWL nach Detmold gereist und haben am Forum Politicum teilgenommen. Das Engagement der Jugendlichen, sich aktiv in die Politik einzubringen und politische Themen zu ergründen, hat die Stiftung Standortsicherung jetzt mit der Übernahme der Fahrtkosten in Höhe von 700 Euro honoriert.

„Die Schülerinnen und Schüler haben sich auf freiwilliger Basis in ihrer Freizeit in Arbeitskreisen über die Schulen auf das Forum vorbereitet“, informiert Birgit Essling, Leiterin des EU-Verbindungsbüros Brüssel, die das Forum Politicum koordiniert hat. Im Forum auf dem Marktplatz stellten sich Ministerinnen und Minister des NRW-Landeskabinetts dann den Fragen der Schülerinnen und Schüler. Die viel besprochene Politikverdrossenheit war hier nicht festzustellen: „Die jungen Menschen zeigten sich interessiert und überaus versiert in politischen Dingen“, bestätigt Landrat und Stiftungsratsvorsitzender Friedel Heuwinkel, der dem Forum ebenfalls beigewohnt hatte. „Solches Engagement in Sachen politische Bildung verdient Anerkennung“, so Heuwinkel weiter. „Mit der Förderung möchten wir die Motivation der Jugendlichen, sich mit den notwendigen und wichtigen Themen der Politik auseinanderzusetzen, honorieren und auf diese Weise die Schülerinnen und Schüler in ihrem Engagement bestärken“, erläutert Dr. A. Heinrike Heil, Geschäftsführerin der Stiftung.

Essling freut sich sehr über die Förderung der Stiftung. „Für die Jugendlichen war es eine wichtige Erfahrung. Sie konnten den Politikern direkt und offen ihre Fragen stellen und haben ebensolche Antworten bekommen“, beschreibt sie das Fazit aus der Veranstaltung.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Die Themenschwerpunkte des Autors sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien und deren Umsetzung in der Praxis.

Seitb 20 Jahren ist er geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG mit den Tätigkeitsbereichen Buch- und Zeitschriftenverlag, Druckerei und Medienagentur.

Er absolvierte die Ausbildung zum Verlagskaufmann in der Gundlach Gruppe, Bielefeld, und schloss erfolgreich ein Studium zum Betriebswirt mit Abschlussarbeit im Bereich Marketing zum Thema „E-Commerce in der graphischen Industrie“ ab.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.