NRW-Koalitionsverhandlungen gehen in die entscheidende Phase

NRW-Koalitionsverhandlungen gehen in die entscheidende Phase Düsseldorf (dapd). Die Verhandlungen über eine Neuauflage der rot-grünen Koalition in Nordrhein-Westfalen gehen in die entscheidende Phase. In der dritten Verhandlungsrunde wollen die Spitzen von SPD und Grünen am (heutigen) Mittwoch (13.00 Uhr) über strittige Themen sprechen. Bereits am kommenden Montag soll der Koalitionsvertrag stehen. Konkret NRW-Koalitionsverhandlungen gehen in die entscheidende Phase Düsseldorf (dapd). Die Verhandlungen über eine Neuauflage der rot-grünen Koalition in Nordrhein-Westfalen gehen in die entscheidende Phase. In der dritten Verhandlungsrunde wollen die Spitzen von SPD und Grünen am (heutigen) Mittwoch (13.00 Uhr) über strittige Themen sprechen. Bereits am kommenden Montag soll der Koalitionsvertrag stehen. Konkret geeinigt haben sich beide Parteien bislang nur auf das Vorhaben einer Verfassungsänderung, wodurch unter anderem das Wahlalter bei Landtagswahlen gesenkt werden soll. Unklar ist hingegen noch, wo Rot-Grün in den kommenden Jahren sparen will. Die Neuverschuldung für 2012 ist mit 3,6 Milliarden Euro veranschlagt. Durch die im Grundgesetz verankerte Schuldenbremse muss NRW allerdings bis 2020 einen ausgeglichenen Haushalt vorweisen. Auf Parteitagen am 15. Juni soll der Koalitionsvertrag abgesegnet werden. Die Wiederwahl von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) ist für den 20. Juni geplant. dapd (Politik/Politik)

Authors: dapd News

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Die Themenschwerpunkte des Autors sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien und deren Umsetzung in der Praxis.

Seitb 20 Jahren ist er geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG mit den Tätigkeitsbereichen Buch- und Zeitschriftenverlag, Druckerei und Medienagentur.

Er absolvierte die Ausbildung zum Verlagskaufmann in der Gundlach Gruppe, Bielefeld, und schloss erfolgreich ein Studium zum Betriebswirt mit Abschlussarbeit im Bereich Marketing zum Thema „E-Commerce in der graphischen Industrie“ ab.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.