Netzbetreiber legen ersten Netzentwicklungsplan vor

Bonn (dapd). Die deutschen Übertragungsnetzbetreiber haben Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) den Entwurf des ersten nationalen Netzentwicklungsplans zum Ausbau der deutschen Stromautobahnen überreicht. Die Übergabe erfolgte bei einem Besuch der Kanzlerin in der Bundesnetzagentur am Dienstag in Bonn, wie die Behörde mitteilte.

Der Entwurf des Netzentwicklungsplans Strom enthält alle Maßnahmen, die aus Sicht der Netzbetreiber innerhalb der nächsten zehn Jahre für ein sicheres Übertragungsnetz erforderlich sind.

Der Präsident der Aufsichtsbehörde, Jochen Homann, sagte in einer ersten Stellungnahme: „Der Netzentwicklungsplan ist ein zentraler Schritt zur Umsetzung der Energiewende.“ Ohne Umbau der Stromnetze liefen die Fortschritte bei der Nutzung erneuerbarer Energien ins Leere.

Die Netzbetreiber erklärten: „Schwerpunkt der im Entwurf des Netzentwicklungsplans ausgewiesenen Netzverstärkungen und Neubaumaßnahmen sind leistungsstarke Nord-Süd-Leitungen, um die verbrauchsstarken und vom Ausstieg aus der Kernenergie besonders betroffenen Regionen in Südwestdeutschland mit dem durch den Zubau an Windenergie geprägten Norddeutschland zu verbinden.“ Es sei mit einem beträchtlichen Ausbau des Übertragungsnetzes in bestehenden sowie in neuen Trassen zu rechnen.

Der Entwurf soll am Mittwoch öffentlich vorgestellt werden.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Die Themenschwerpunkte des Autors sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien und deren Umsetzung in der Praxis. Seid dem Jahr 2000 ist er geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG mit den Tätigkeitsbereichen Buch- und Zeitschriftenverlag, Druckerei und Medienagentur. Er absolvierte die Ausbildung zum Verlagskaufmann in der Gundlach Gruppe, Bielefeld, und schloss erfolgreich ein Studium zum Betriebswirt mit Abschlussarbeit im Bereich Marketing zum Thema „E-Commerce in der graphischen Industrie“ ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.