Merkel hält an Röttgen fest

Berlin (dapd). Bundeskanzlerin Angela Merkel hält an Norbert Röttgen als Bundesumweltminister fest. Die Kanzlerin machte deutlich, dass der Spitzenkandidat der NRW-CDU seinen Ministerposten in Berlin behalte. Um die Energiewende erfolgreich zu gewährleisten, sei eine „Kontinuität der Aufgabenerfüllung notwendig“, sagte die CDU-Vorsitzende am Montag in Berlin.

Merkel nannte das Wahl-Debakel in Nordrhein-Westfalen für die CDU eine Niederlage. „Es war der Tag einer bitteren und schmerzhaften Niederlage“, erklärte sie. Der Ausgang der Wahl bedeute für die NRW-CDU einen „Umbruch in der Partei“. Viele Abgeordnete hätten sicher geglaubte Wahlkreise verloren.

Röttgen sagte, die CDU habe es nicht vermocht, eine Wechselstimmung zu begründen. „Wir sind gegen die SPD weder inhaltlich noch mit der Person des Spitzenkandidaten durchgedrungen“, erklärte der Umweltminister in Berlin.

Die CDU unter Röttgen sank in Nordrhein-Westfalen auf den historisch schlechtesten Wert von 26,3 Prozent.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Die Themenschwerpunkte des Autors sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien und deren Umsetzung in der Praxis.

Seitb 20 Jahren ist er geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG mit den Tätigkeitsbereichen Buch- und Zeitschriftenverlag, Druckerei und Medienagentur.

Er absolvierte die Ausbildung zum Verlagskaufmann in der Gundlach Gruppe, Bielefeld, und schloss erfolgreich ein Studium zum Betriebswirt mit Abschlussarbeit im Bereich Marketing zum Thema „E-Commerce in der graphischen Industrie“ ab.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.